Die falschen Detektive
Die drei ???

Der neue Fall der drei Detektive beginnt ganz unscheinbar in einem Baumarkt. Die Verwechslungsgeschichte spannt sich fast über die ganze Folge. So weiß der geneigte Zuhörer die ganze Zeit einen Hauch mehr als alle anderen und doch bleibt stets die Frage: Warum das alles? Bewundernswert ist die Konsequenz, mit der die drei Jungs in andere Rollen schlüpfen und sich dabei verzetteln. Der Fall ansich ist dabei zuerst scheinbar nebensächlich und doch ein gelungen erzählter Kriminalfall. Schade, dass die falschen Detektive immer nur kurze Auftritte haben. Auf diese Gegenspieler könnten die drei Detektive ruhig häufiger mal treffen.

Fazit: Ein Verwechslungsstück in Drei ??? Manier. Ein gelungenes Experiment.


'Die falschen Detektive' in den Hörspiel-Fakten

 
 
URL dieser Seite

 Endlich, ja, endlich hat das Warten ein Ende und der TSB-Fan kommt in den Genuss, der schon seit über 30 Jahre überfälligen Folge des "Tonstudio Braun"-Dauerbrenners, "John Sinclair".

Der zweite Teil der Folge 107, die schon so lange auf eine Fortsetzung wartete und die uns das Tonstudio noch schuldete, denn wir mussten über 30 Jahre mit dem unvollendeten ersten Teil, "Herrin der Dunkelwelt" vorlieb nehmen.

"Tonstudio Braun" ist es erstaunlich gut gelungen, die alte Athmosphäre von damals wieder einzufangen, was auch an den tollen "Ursprecher" von früher, die das Tonstudio noch teilweise auftreiben konnten, zurückzuführen ist.

Peter Niemeyer, der leider drei Monate nach den Aufnahmen starb, war wieder John Sinclairs Freund Suko gewesen, den er auch in zahlreichen alten Folgen von früher des alteingesessenen Labels spielte.

Der neue Sprecher des John Sinclair ist gut gewählt und passt mit seinen lockeren Sprüchen klasse in die Liga seiner drei Ursprecher.

Die neue Erzählerin ist bemüht, im Stile der Ursprecherin Marianne Mosa zu sprechen, warum man aber auch sie nicht wieder neu verpflichtete ist mir ein Rätsel, denn die "Gute" lebt noch und hätte diese Rolle, wenn ihre Stimme noch gut gewesen wäre, auch hervorragend wieder gesprochen.

Die Musik ist herrlich nostalgisch geblieben, nur an wenigen Stellen merkt der geschulte Hörer, dass die Zeit nicht stehen geblieben ist, aber alles in Allem ein hervorragendes, auf "Old-School" getrimmtes Horrorhörspiel ist.

Den "Dr. Tod" mit dem Comedian Hennes Bender zu besetzen, ist nicht gerade glücklich gewesen, ein so toller Sprecher wie Jürgen Thormann hätte hier bestimmt mehr Spannung und Entsetzen reingebracht, denn "Dr. Tod" wurde früher immer von Erwin Scherschel ( + 1997 ), einem älteren Sprecher gesprochen und ein älterer Sprecher hätte auch hier besser gepasst.

Fazit: Trotzdem ein sehr gut gelungenes Horrorhörspiel im alten Gewand in neuer Zeit, des legendären "Tonstudio Braun".

Gunther Rehm und Ele  27.02.2021 01:33

46942 - Kommentar zu John Sinclair TSB - (108) - Dr. Tod´s Rache, Teil 2

 Hallo.

Kommen da eigentlich noch mehr Folgen oder ist das nur eine einmalige Sache um einen Zweiteiler zu vervollständigen?


MfG

Dr. Tod  27.02.2021 02:11

46943 - Antwort zu Kommentar Nr. 46942

 Der Sohn vom Tonstudio Braun sagte in einem Interview das vielleicht noch einige neue Folgen kommen könnten.

Er hielt sich noch sehr bedeckt, aber wenn die Folge 108 sehr gut läuft, kann es, wie gesagt sein, dass noch 4-5 Folgen nachkommen.

Vielleicht haben sie ja jetzt dort Blut geleckt ( wie passend;-) und produzieren noch ein paar.

Gunther Rehm und Ele  27.02.2021 04:30

46945 - Antwort zu Kommentar Nr. 46943

 Danke für die Info.

MfG

Dr. Tod  27.02.2021 10:17

46947 - Antwort zu Kommentar Nr. 46945

 Wenn man über einige Dinge hinweghört, ist das kein schlechtes Hörspiel. Aber ich finde es ziemlich schlimm, wie über die Ängste des Mädchens hinweggetrampelt wird. In der zweite Szene wird der Grund ja klar und dann finde ich es noch unverständlicher, das man Uschi in der ersten Szene so abgebügelt hat.
Nah ja, und ein Hund ist kein Testobjekt, das man sich holt, um zu schauen ob man die Ängste eines Kindes damit abbauen kann. Was ist wenn es schief geht? Dann kommt der Hund halt ins Tierhe im zurück. Wenn man diesen Start einmal weglässt ist das ein nettes Hörspiel. Sicher wird man einige Dinge in den 70er anders gesehen haben... Aber nun gut.
Nah ja und was so gar nicht geht... Der Hund in der ersten Szene ist nun völlig falsch ausgewählt. Europa hat nicht viele Hundegeräusche, aber einen besseren für den Dackel haben sie auf jeden Fall! Ich glaube nicht, das irgendein Kind die Besetzung hier ernst nimmt. Eigentlich finde ich eher, dass die Produzenten Kinder nicht ernstnehmen, wenn sie glauben mit solchen Geräuschen Kinder veralbern zu können. Und dass sehe ich nicht nur heute so. Das fand ich damals mit 15 genau so.

Beagle_Rabe  24.02.2021 15:47

46937 - Kommentar zu Europa Singles - Hurra, wir haben einen Hund!

 Ich hatte seit meiner jüngsten Kindheit auch große Furcht vor Hunden. Obwohl ich mit Hund auf nem Bauernhof aufgewachsen bin. (Deine beschreibende Kritik ist mir selbst begegnet. Das mag zwar nicht schön und gut sein, wirkt jedoch authentischer. Die Menschen sind oftmals sehr schlimm zueinander) - Erst 2011 hat mir ein Hund diese Furcht komplett genommen. Seit dem kann ich normalen Hunden begegnen ohne Muffe im Gemüt.

Leider komm ich an dieses Hörspiel nicht ran. Ich hätte es gern mal gehört.

Merlin Petrus  24.02.2021 22:43

46940 - Antwort zu Kommentar Nr. 46937

 Hier ist es:

www.youtube.com/watch?v=7KW6r9ekTpU

Gunther Rehm und Ele  28.02.2021 02:11

46948 - Antwort zu Kommentar Nr. 46940

 YT


MfG

Dr. Tod  27.02.2021 02:17

46944 - Antwort zu Kommentar Nr. 46940

 Peter Pasetti

Dadurch, dass es eine Folge 29 als Musik gibt und somit kein Hörspiel, hat Pasetti die Zahl 63 an Hörspielen besprochen. Diese 63 ist einmal groß und wenig durch 3 teilbar (3x21) und einmal klein und viel durch 7 (7x9). Bei der Entscheidung, ob ich nun 3 Bereiche mache oder 7, hab ich mich für 3 entschieden.

Und der erste Bereich (bevorzugte Pasetti Folgen) beginnt mit dieser Geschichte vom Phantomsee. Ein Western ähnliches Abenteuer mit einem "Nebenjungen", den ich mag, was nicht oft vor kommt. Auch die Mutter des Jungen mag ich. Das kommt auch zu selten vor. Meist sind diese Figuren lästig oder gehn mir auf den Senkel. Hier schmeckt einfach alles. Sogar die Doppelrolle von Gottfried Kramer, und das trotzdem er sofort erkennbar ist. Es ist auch eines der wenigen Hörspiele, wo ich die Musik erwähnen kann. Entspannende Musik zur spannenden Geschichte.

Nur 2 Hörspiele bekamen volle 10 Punkte. Der Phantomsee ist eines davon. Die anderen 10 bekam "Die Silbermine".

Zudem verbreitet Pasetti in dieser Folge eine gemütliche Atmosphäre. Hier geht es um einen echten Piratenschatz. Nicht bloß um Geld wie üblich....

Merlin Petrus  23.02.2021 04:44

46936 - Kommentar zu Die drei ??? - (2) - Die drei ??? und der Phantomsee


 Hallo ich suche die hörspiele von dragonball egal ob cd oder mc .
Würde mich sehr freuen wen ihr euch melden würdet ?

Marco  13.02.2021 15:43

46926 - Angebote

 Hallo ich suche die hörspiele von dragonball egal ob cd oder mc .
Würde mich sehr freuen wen ihr euch melden würdet ?

Marco  13.02.2021 15:20

46925 - Angebote

 Ich suche auf diesem Weg die 3 teilige Hörspiel Serie Familie Petermann von Teldec.
Gerne auch im Tausch gegen andere Hörspiele, einfach eine Mail mit gesuchtem Hörspiel senden.

Isabella  26.01.2021 20:38

46828 - Tausch-Börse

Layout 2019

hoerspielland.de > Welcome