SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 32878

Kommentare zu Kommentar Nr. 32878
Stand: 11.12.2017

Neuer Kommentar

32878 - Antwort zu Kommentar Nr. 32878
sean winton  08.04.2010 21:24

 als jugendlicher war ich ebenfalls von diesen hörspielen begeistert. als erwachsener und nachdem ich den roman gelesen habe fällt mir auf dass die eigentliche auflsung des falles unter den tisch fällt. es wird überhaupt nicht erwähnt auf wen der alte lord baskerville so lange draussen vor seinem anwesen wartet. er hatte ein verhältnis mit einer seiner verheirateten nachbarin und die briefe diesie sich gegenseitig schrieben wurden von einem boten überbracht. dieser besagte bote war stapelton. aber wahrscheinlich passte diese passage in ein jugendhörspiel. ansonsten gebe ich dir recht. die musik hat stil und passt in die die zeit dieser geschichten. auch ich finde das bsil rathbone vom typ holmes am überzeugensten spielt. von den kurzgeschichten auf hörspiel finde ich auch den zweiten fall von "spuren im moor"sehr spannend und äusserst überzeugend dargestellt