Folge 5

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die Verräterin aus dem ewigen Eis

Verlag: Europa

INFO
Flash Gordon will dem Imperator Ming ausweichen, um einen Krieg gegen das befreundete Arboria zu verhindern. Deshalb fliegt er ins Eisland. Doch er kommt nicht weit. Sein Flugzeug stürzt mitten in der Eiswüste ab und ein unheimlicher Kampf gegen fremdartige Bestien und einen heimtückischen Mörder beginnt.

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
2 Stimmen

gute Story
gute Sprecher

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Flash Gordon (Europa) - Folge 5
- Die Verräterin aus dem ewigen Eis
Stand: 23.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

37444 - Kommentar zu Flash Gordon (Europa) - (5) - Die Verräterin aus dem ewigen Eis
Gunther Rehm  27.06.2011 15:27

 Auch diese Folge der tollen Flash Gordon Serie überzeugt, dank der genialen Herren und Damen Sprecher;-).

Lutz Mackensy ist als Flash Gordon eine super Besetzung. Man merkt ihm förmlich an, das er diese Rolle sehr gerne gesprochen hat.

Auch die anderen Sprecher, wie Heidi Schaffrath ,Marianne Kehlau, Hans Daniel etc. sind durch die Bank klasse.

Die Musik von Carsten Bohn ist wieder einmal mehr lobend zu erwähnen. Hier kommen einige Musikstücke vor, die auch bei TKKG 2,3 etc. zu hören waren.

Die Geschichte ist sehr packend und hat neben den Sci-Fi-Elementen auch die klassischen Krimielemente zu bieten.

Wer will Flash Gordon im Eisschloß an den Kragen. Was steckt dahinter ?.

Die Frage kann nur durch das Hören der tollen und spannenden Geschichte gelöst werden.

Fazit: Eine tolle Folge der Flash Gordon Serie, die durch sehr gute Sprecher, coole Bohn-Musik und einer spannenden und mitreißenden Geschichte, besticht.

33097 - Kommentar zu Flash Gordon (Europa) - (5) - Die Verräterin aus dem ewigen Eis
Philipp Mevius  18.05.2010 11:42

 Der im voherigen 4 Teil erwähnte Prinz Ronal ist in der englischen Comicfassung der Mann von Königin Fria. Aber Fria sagt daß iht Mann ist doch vor einigen Jahren das opfer eines Eiswurms geworden. Klar weichen die Hörspiele von den Comics der 30er jahre stark ab und einige Rollen wurden getauscht und anders wieder eingesetzt.. Die Hörspiele basiren auf den Film von 1980, ich wollte es aber nur einmal anmerken.

30472 - Kommentar zu Flash Gordon (Europa) - (5) - Die Verräterin aus dem ewigen Eis
Tom Fawley  02.08.2009 13:11

 Nach dem wir mit "Sieg über tödliche Gefahren" ein wahres Meisterwerk geboten bekamen, hätte ich nie im Leben gedacht, daß man sich mit dem nächsten Abenteuer von "Flash Gordon" noch steigern könnte.

Doch genau dies ist geschehen : "Die Verräterin aus dem ewigen Eis" ist DAS absolute Highlight dieser Reihe !

Vom Dschungel Arborias geht es für unsere Helden in die Eiswüste Frigias, und obwohl mir der Dschungel als Location eigentlich besser gefällt, übertrifft die Atmosphäre der Eiswüste diesen um Längen !

Durch die neue sinfonische Musik ( habe sie zumindest in diesem Hörspiel damals zum ersten mal gehört ) entsteht eine sehr bedohliche Stimmung, sie ist geradezu unheilsschwanger, und paßt hervorragend zu dieser Geschichte.

Der Krimi-Aspekt ( Wer verübt die Anschläge auf Flash ? ) ist ein zusätzlicher Pluspunkt.
Auch wenn man nach der Szene mit dem "falschen" Arzt, sofort weiß wer der Attentäter ist ( Hans Daniels Stimme ist einfach unverkennbar ) bleibt die Spannung dennoch bis zum Schluß !

Die Anzahl der Sprecher ist etwas geschrumpft, aber dafür sind es sieben der besten Sprecher, die Europa jemals vor das Mikrofon holte : Horst Frank, Lutz Mackensy, Heidi Schaffrath, Gottfried Kramer, Elke Reissert ( leider zu letzten mal in dieser Serie ), Marianne Kehlau und Hans Daniel.

Dazu kommt die gewohnt geniale Atmosphäre ( typisch für Europa-Produktionen aus dieser Zeit ) und die großartige Musik.

HIER STIMMT EINFACH ALLES !!!

8531 - Kommentar zu Flash Gordon (Europa) - (5) - Die Verräterin aus dem ewigen Eis
Sven-Oliver  29.03.2004 10:35

 Schönes Science-Fiction-Hörspiel,in gleicher Weise für Kinder wie ältere Generationen geeignet!Besonders reizvoll bei FLASH GORDON:die zwischenmenschlichen Konflikte und das Motiv der Liebe,das zwischen den verschiedenen männlichen und insbesondere den weiblichen Protagonisten stetig für Abwechslung und Spannung sorgt,ohne die Handlung dabei zu steif oder zu kitschig werden zu lassen.Ebenfalls sehr gelungen finde ich die (inhaltliche) Verknüpfung der verschiedener Genres wie Krimi (bei den sich wiederholenden Hinterhalten und Mordanschlägen auf FLASH GORDON),ein wenig Grusel(der maskierte,fast schon gesichtslose Killer schleicht wie ein unheilvolles Gespenst durch die duklen Flure des Eispalastes und findet sein(e) Opfer),romantischer Fantasy und klassischem Science Fiction,wobei auch die Elemente des Märchenhaften
(durch den Überfall der Riesen bei dre rituellen Bestattung der ermordeten Eisprinzessin im heiligen Gletscherbereich) einen eigenen Reiz
haben.Das nahende Unheil(der letzte Mordanschlag auf Gordon und der (unerwartete) Angriff der Riesen auf die königliche Bestattungsgesellschaft) kündigt sich in der vorletzten Szene durch eine dunkle Vorahnung Flash Gordons und die Übergabe des Energiestrahlers an seine geliebte Dale,deren (Über-)Leben ihm wichtiger als sein eigenes zu sein scheint,an.Das Ende der vermeintlichen "Idylle" scheint angebrochen!