Edgar Wallace (Europa)
 
Folge 4

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Das Gasthaus an der Themse

Verlag: Europa

INFO
Alle Spuren führen zum "Gasthaus an der Themse". Welches Geheimnis verbirgt sich dort? Inspector Wade versucht, es zu klären, und er läßt sich auch nicht abschrecken, als die "Flußratten" ihn ermorden wollen...

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
3 Stimmen

der großartige Horst Frank
sehr dichte Atmosphäre
spannende und überzeugende Geschichte

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Edgar Wallace (Europa) - Folge 4
- Das Gasthaus an der Themse
Stand: 11.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

43212 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (4) - Das Gasthaus an der Themse
Gunther Rehm  16.06.2015 01:47

 Eine sehr schöne spannende maritime Edgar Wallace-Hörspiel-Folge zu dem es auch einen gleichnamigen Film von 1962, mit Joachim Fuchsberger gab, um Killer die aus dem Wasser in Taucheranzügen kommen um mit Harpunen Leute zu liquidieren.

Inhaltlich hat diese Folge sehr große Ähnlichkeit mit meinem absoluten Lieblingsfilm, "Verfluchtes Amsterdam", einem supertollen niederländischen Krimi-Horror-Actionfilm von 1988, mit einem genialen Huub Stapel in der Titelrolle!!!.

Dort ging es um einen mordenden Taucher, der durch einen Unfall mit Uranium Hexa-Florid zum gnadenlosen Killer wurde und die Amsterdamer Grachten unsicher machte.

Nur ist in dem Edgar Wallace Hörspiel und Film weniger Action und Horror, aber mehr Crime, vorhanden - und dass Motiv ist auch ein anderes, aber die Thematik ist die gleiche.

Die Sprecher hier in diesem tollen Europa-Hörspiel sind wieder erste Klasse, denn so kommen hier Horst Frank, mal als Inspektor, auf der guten Seite ( sonst ja viel Bösewichte bei Europa, außer als Kommissar Reynolds bei den drei ??? ), Friedrich Schütter, Horst Stark, Hans Paetsch, Jo Wegener, Ferdinand Dux, Henry Kielmann, Rainer Schmitt etc, zum Zuge!!!.

Horst Naumann als Erzähler ( meines Herzblattes Gabilis Lieblingserzähler;- ), einfach göttlich und einer der besten Sprecher, des genialen Labels Europa!!!.

Die Musik von Carsten Bohn ist eine Klasse für sich, aber leider nur in der Erstauflage, denn in der Neuauflage ja leider nicht mehr, aufgrund Rechtsstreitigkeiten seit 1986, mit dem Europa-Label vorhanden.

Fazit: Eine sehr spannende "Killer aus dem Wasser-Folge", mit sehr guten Sprechern aus dem tollen Europa-Label und einem tollen Soundtrack von Carsten Bohn!!!

33137 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (4) - Das Gasthaus an der Themse
Gunther Rehm  21.05.2010 23:30

 Hoho, die Flußratten sind los;-))).

Aber keine Angst, Inspektor Wade ( Horst Frank ) kann dem Boss der Bande, Mr. Oaks ( Ferdinand Dux ) Paroli bieten.

Diese Folge, ist, was die neue Musikabstimmung angeht, auch nicht schlecht. Denn wie wir ja wissen, ist bei der NEUAUFLAGE die Musik, wegen des Rechtstreites zwischen EUROPA und Carsten Bohn, leider verschwunden. Aber bei der Musik in diesem Hörspiel Nummer 4 der NEUAUFLAGE, hat EUROPA einige alte Stücke der 70 ziger Jahre mit hineingebracht, die teils sogar noch besser in die Handlung hineinpassen, als die Musik Carsten Bohns, denn die alten 70 er Jahre Stücke, klingen nämlich VERY BRITISH und das passt noch einen Tick besser zu einem englischen Hörspiel Marke Wallace.

Aber das ist hier nur eine Ausnahme, denn sonst passen Neuabmischungen der Musiken, die nicht von Bohn stammen so gar nicht zum Hörspiel.

Die Sprecher sind alle voll bei der Sache, daß merkt man ihnen jede Sekunde an.

Fazit: Tolle Folge der Edgar Wallace Serie, mit tollen Sprechern, in der auch mal die Neuabmischung der Musik überzeugt ( aber EINZELFALL ).

Ich habe ALT- sowie NEUAUFLAGE zu Hause.

8889 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (4) - Das Gasthaus an der Themse
Sven-Oliver  22.04.2004 13:06

 Eine spannende Folge,allerdings aus dem oberen Mittelfeld der "Edgar Wallace"-Serie.Neben der spannenden Story geht mir in erster Linie das allgegenwärtige Klischee,nämlich daß ein hehrer,d.h.moralisch aufrechter Polizeibeamter einem Mädchen,das unverschuldet in Not geraten und noch dazu bildhübsch ist,hilft und dadurch natürlich auch die Frau fürs Leben findet.Ein Rosamunde Pilcher-Roman könnte nicht kitschiger sein!Leider zieht sich dieses Klischee bzw.Motiv wie ein roter Faden durch die gesamte Edgar Wallace-Serie(Ausnahme Folge 7 und 11).
Gutes Hörspiel,wenngleich mir der Spielfilm,wenn auch mit Vorbehalt,doch besser gefallen hat!

8595 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (4) - Das Gasthaus an der Themse
Dirk  01.04.2004 16:49

 Dies ist meine absolute Lieblingsfolge !!! HORST FRANK . . . was soll man zu ihm groß sagen. Er ist ein Hörspiel-Gott in meinen Ohren. Dazu eine geniale Kriminal-Geschichte in der die Atmosphäre so dicht ist, daß man wirklich das Gefühl hat, man befinde sich im nebligen, nächtlichen London und zwar direkt an der Themse. Einfach nur genial !!! Die Musik ist mal wieder wundervoll und voller Nostalgie ! Bei der RdK hat "Europa" eine wahre Meisterleistung vollbracht : es wurden nähmlich nur ältere Stücke, als Ersatz für die Stücke die nicht mehr verwendet werden durften, verwendet. Also hat man das Gefühl, wenn man die Folge nicht aus seiner Kindheit kannte, daß hier gar keine Änderung statt gefunden hat !
Die beste Folge dieser großartigen Reihe !!!

275 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (4) - Das Gasthaus an der Themse
Larry  26.07.2000 16:12

 Wie alle Tapes dieser Super-Serie besticht auch dieses Hörspiel durch die super umgesetzte Story und die tadellosen Sprecher mit hervorragenden Dialogen. Und obwohl in dieser Folge nur leider schon allzu früh klar wird, wer der Boss der Flussratten ist, so hat die Story immernoch genug Tempo und Action um den Hörer bei Laune zu halten. Das geheimnisvolle an dem Fall macht die Handlung aus, und natürlich einen nüchtern ermittelnen Kommissar, gesprochen vom EUROPA-Profi Horst Frank.