Kommentare zu Edgar Wallace (Europa)
Stand: 22.10.2018

Neuer Kommentar zur Serie

Anfang der ListeVorige Seite der Liste46-53 von 53

278 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (6) - Der schwarze Abt
Larry  26.07.2000 16:38

 Gruselspannung kommt auf in der sechsten Folge.Getrübt wird die spannende Geschichte dadurhc, daß die Idendität des Abtes am Ende mehr so nebenbei geklärt wird, obwohl diese ja viel komplexer ist und das Hörspiel hätte dadurch länger werden können. Genug Stoff war da. Aber Sky den wir auch unter Francis kennen, lässt keine langweilige Minute aufkommen. Besonders gut in dieser Folge, wie auch in Folge 1 ist Manfred Steffen.

277 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (7) - Neues vom Hexer
Larry  26.07.2000 16:31

 Ein Prima-Auftakt zur zweiten Staffel. Es geht wieder temporeich zu. Michael Harck kann als übereifriger Mander ebenso überzeugen wie Gernot Endemann als überängstlicher Todeskandidat. Frank Sky hat die Vorlage aus mehreren Kurzgeschichten sehr gut umgesetzt und geschickt zwei Kurzstories miteinander verwoben ohne das Verwirrung entsteht, wie das teilweise bei gleichnamigen Maritim-Produktion passiert, die aber auch toll ist.
Der hexer darf wieder entkommen, aber das scheint außer Mander niemanden wirklich zu stören.

276 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (8) - Der Engel des Schreckens
Larry  26.07.2000 16:24

 Der Engel des Schreckens ist das beste Tape der zweiten Staffel und zugleich das zweitbeste der gesamten Serie. Die Doppelrolle von Horst Frank ist wirklich nicht auf Anhieb zu erkennen. Das ist super gelungen. Ursprünglich sollte dieser Roman von EW sogar einmal verfilmt werden-damals im Zuge der Wallace-Kinowelle. Daraus wurde nichts. EUROPA hat ein Hörspiel darasu gemacht, von dem spannungs- und auch handlungsmäßig viele Hörspielmacher abgucken sollten. Obwohl das falsche Spiel der Jean Briggerland für den Hörer durchschaubar ist, bleibt Tempo in der Story. Die Mordanschläge und die miese Beweislage gegen die Frau erhöhen die Spannung noch. Ein wirkliches Hörspiel für Erwachsene, wie auch die Dialoge mal wieder anschaulich beweisen.Das Jean am ende auch noch entkommt, macht einmal mehr in der Reihe ein Happy End zunichte. Aber das kommt dem Hörspiel nur zu Gute. Einzig misslungen ist die Szene mit dem Arzt, der praktisch auf Kommando auftacht, nachdem die Lydia noch mit der Putzfrau darüber sprach.

275 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (4) - Das Gasthaus an der Themse
Larry  26.07.2000 16:12

 Wie alle Tapes dieser Super-Serie besticht auch dieses Hörspiel durch die super umgesetzte Story und die tadellosen Sprecher mit hervorragenden Dialogen. Und obwohl in dieser Folge nur leider schon allzu früh klar wird, wer der Boss der Flussratten ist, so hat die Story immernoch genug Tempo und Action um den Hörer bei Laune zu halten. Das geheimnisvolle an dem Fall macht die Handlung aus, und natürlich einen nüchtern ermittelnen Kommissar, gesprochen vom EUROPA-Profi Horst Frank.

274 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (5) - Der rote Kreis
Larry  26.07.2000 16:00

 Es ist das beste Hörspiel der gesamten Serie. Die umfangreich Story wurde allerdings in ein enges Korsett gepresst. Aber das tut der Spannung keinen Abbruch.Die Entlarvung des Täters ist dann in einzig diesem Hörspiel der Reihe wirklich überraschent, es ei denn man kennt die Vorlage.Der Figurenaufbau und die Sprecher sind besonders gelungen. Herausragend hierbei die Doppelrolle von Horst Naumann. Einmal als Erzähler und einmal als Inspecktor Paar. Man muß schon genauer hinhören, aber nach einiger Zeit merkt man wer der Erich Soller tatsächlich ist. Dies ist EUROPA gut gelungen. Und Ulf Schaller ist natürlich Horst Stark. Danke für dieses Hörspiel.

270 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (2) - Der Frosch mit der Maske
Larry  22.07.2000 18:21

 Spannungsmäßig braucht sich diese Folge nicht hinter der ersten zu verstecken.Leider wird nur zu früh erkennbar wer sich hinter der Froschmaske verbirgt.EUROPA hätte besser daran getan, die Stimme hinter der Gasmaske mehr zu vertuschen.Einer der vielen kleinen Fehler, die gemacht worden sind, in dieser sonst tadellosen Serie.

269 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (1) - Die toten Augen von London
Larry  22.07.2000 18:13

 Diese erste Folge besticht durch ihre auffällige Liebe zum Detail. Wie alle Titel der leider nur sehr kurzen Serie, wurde dieses Tape mit viel Sorgfalt gegenüber der Original-Vorlage bearbeitet. Und die Sprecher geben Ihr bestes. Wirklich spannend und ein Einstoeg mit Bravour in eine der besten Serien von EUROPA.

108 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (9) - Das Verrätertor
Malte  19.10.1999 12:24

 Zwei Brüder, die sich zum Verwechseln ähnlich sind? Wirklich?! Es sind keine Zwillinge und auch die Stimmen klingen nicht einmal bei Nacht und Nebel annähernd gleich.

Dennoch eine nette Geschichte. Und was hat der Tiger seiner Tochter doch für einen passenden Namen gegeben: Hope. An was für eine Hoffnung mag er da wohl gedacht haben.

MfG Malte.

Anfang der ListeVorige Seite der Liste46-53 von 53