H.G. Francis
 
Folge 8

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Dracula trifft Frankenstein

CharakterSprecherIn
Reporter Tom Fawley Horst Frank 
Eireen Fox, Journalistin Brigitte Kollecker 
Wirt Benno Sterzenbach 
Dr. Stein Hans Paetsch 
Dr. Finistra Harriet Henckel 
Humunculus Andreas Weber 
Graf Dracula Gottfried Kramer 
Erzähler/in Karl Walter Diess 
Autor: H. G. Francis
Regie: Heikedine Körting
Musik: Bert Brac
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa

INFO
Siehe Grusel-Serie (alt)

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
1 Stimme

Horst Frank & Brigitte Kollecker
das beste Hörspiel aller Zeiten !!!
an Atmosphäre nicht zu überbieten !

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu H.G. Francis - Folge 8
- Dracula trifft Frankenstein
Stand: 18.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

36875 - Kommentar zu H.G. Francis - (8) - Dracula trifft Frankenstein
bernie  11.06.2011 00:22

 Eins von drei Hörspielen wo die Eheleute Horst Frank und Brigitte Kollecker als Reporterpaar ein paar Ungeheuern auf die Füsse treten.
Horst Frank als Tom Fawley ist erste Sahne und Brigitte Kollecker steht ihm in nichts nach. Die Kommentare von Frank sind köstlich, aber niemals peinlich, kindisch oder deplatziert.
Absoluter Hammer ist aber der Humunkulus. Gesprochen oder besser gesagt geschrien von Andreas Weber. Wie lange er wohl brauchte um das so hinzubekommen?
Aber wie so oft gilt leider auch hier, nur wer das Original hört, wird die ganze Athmosphäre geniessen können.

36880 - Antwort zu Kommentar Nr. 36875
Gunther Rehm  11.06.2011 00:39

 Humunkulus ist von Ernst von Klippstein gesprochen oder besser gesagt gestöhnt worden. Andreas Weber ist nur ein Fake-Name ( kam beim Label Europa früher öfter vor ).

31826 - Kommentar zu H.G. Francis - (8) - Dracula trifft Frankenstein
Andy  03.01.2010 01:10

 warum schliesst ihr nicht einfach euren kassettenspieler über ein audio-kabel an den audio-in eingang eures pc`s und sampled es mit programmen wie zum beispiel SOUND FORGE. dann habt ihr es auf XXX. ist doch ganz einfach.

12569 - Kommentar zu H.G. Francis - (8) - Dracula trifft Frankenstein
Dirk  07.07.2005 19:34

 Diese Produktion ist das beste Hörspiel aller Zeiten !!!
Es hat eine großartige, düstere und unheimliche Atmosphäre !
Die beiden Hauptprotagonisten sind sehr glaubhaft und realistisch dargestellt !
Der großartige, schwarze Humor und die Wortgefechte der beiden stören nicht im geringsten die gruselige Atmosphäre !
Auch mit fortgeschrittenem Alter kann hat man noch seinen Spaß an diesem Meisterwerk !


Für mich began meine Liebe zu diesem Hörspiel im Jahre 1979, also im Jahr seiner Entstehung.
Ich war neun Jahre alt und hatte zu Weihnachten von meiner Mutter einen Plattenspieler geschenkt bekommen, obwohl ich schon einige Jahre einen Cassetten-Rekorder hatte.
Eines Abends kam meine Tante mit meiner fünf Jahre älteren Cousine zu Besucht und diese brachte eine LP mit . . . es war "Dracula trifft Frankenstein" !!!
Wir machten es uns in meinem Zimmer bequem und lauschten diesem unheimlichen Abenteuer . . . seit diesem Tage hat mich dieses Hörspiel nie wieder richtig losgelassen !
Seine dichte Atmosphäre und das geniale Gespann Frank / Kollecker machten es zum meistgehörten Hörspiel meiner Kindheit und Jugend !

Ich weiß heute nicht mehr wann ich mich damals davon getrennt habe, ich denke daß ich fünfzehn oder sechszehn Jahre alt war, als ich der meinung gewesen bin zu alt für Hörspiele geworden zu sein . . . ein großer Fehler !

Als dann 1999 die Version aus dem Jahre 1981 unter dem Titel "Dracula und Frankenstein - Die Blutfürsten" wiederveröffentlicht wurde, war ich zunächst sehr froh, auch wenn ich mich schon etwas geschämt habe, mir ein Kinderhörspiel zukaufen. Diese anfängliche Scham habe ich dann aber schnell hinter mir gelassen.
Heute höre ich mehr Hörspiele als sonstige CD´s.
Natürlich war die anfängliche Freude gestört, da ich sofort merkte, obwohl ich es fünfzehn Jahre lang nicht gehört hatte, daß die Musik an manchen Stellen nicht mehr dieselbe war, wie beim Original !
Dank ebay habe ich aber mittlerweile wieder alle Versionen im Schrank stehen.

Es ist schon merkwürdig, daß obwohl ich es so lange Zeit nicht gehört habe, mir bei erstenn wiederhören sofort alles wieder einfiel, eine großartige Kindheitserinnerung und mehr.
Heute habe ich einen CD-Kopie der Original-Version von 1979 im Auto und höre sie sehr, sehr häufig . . . ich bin davon immer noch genau so fasziniert wie als Neunjähriger.
Wenn daß nichts über dieses großartige Meisterwerk aussagt !!!

Leider ist Horst Frank mittlerweile verstorben und seine Witwe hört man auch nicht mehr in neuen Hörspiel-Produktionen, aber durch dieses Hörspiel haben beide die Unsterblichkeit erreicht !!!

25221 - Antwort zu Kommentar Nr. 12569
CARSTEN DREYER  05.01.2008 15:09

 HALLO!

HABE AUF HÖRSPIELLAND.DE GELESEN, DAß DU AUCH EIN GRUSELSERIEN-FAN BIST. ICH HABE AN DIESER STELLE EINE GROSSE BITTE. DA ICH MIT CASSETTEN IN DER JÜNGSTEN VERGANGENHEIT KEINE GUTEN ERFAHRUNGEN GEMACHT HABE UND AUCH TECHNISCH NICHT IN DER LAGE BIN, DIESE AUF CD ZU ÜBERSPIELEN, WÄRE ES EVENTUELL MÖGLICH, DAß DU MIR DIE ALTE GRUSELSERIE ÜBERSPIELST? FINANZIELL KÖNNEN WIR UNS SICHER EINIGEN. ÜBER EINE RÜCKMELDUNG WÜRDE ICH MICH SEHR FREUEN, DA ICH MIT DIESER SERIE IN DER ALTEN AUFMACHUNG VIELE KINDHEITSERINNERUNGEN VERBINDE.

VIELE GRÜßE

CARSTEN DREYER

20307 - Antwort zu Kommentar Nr. 12569
Andreas Scholz  30.11.2006 19:26

 Hallo !
Ja ich habe das Ding früher (1981)
auch als Cassette laufen lassen. Und möchte jetzt gerne meiner Tochter eine Freude machen. Kannst Du mir die CD_Kopie der ALTEN Fassung verkaufen ?
Gruß Andreas