SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 43730

Kommentare zu Kommentar Nr. 43730
Stand: 16.12.2017

Neuer Kommentar

43730 - Kommentar zu Grusel Kabinett - (37) - Das Bildnis des Dorian Gray (2/2)
Marvin  19.02.2016 14:18

 Dieser zweite Teil ist noch spannender. Er erklärt auch, weshalb dieser Roman in die Gruselkabinett-Reihe aufgenommen wurde.
Im Vergleich zum ersten Teil des Buches (und somit der ersten Hörspielfolge) wirkt er viel dramatischer, bedrohlicher und mitreißender.
Die Verwandlung des einst so zarten und unschuldigen Dorian Gray zum skrupellosen und lasterhaften Zeitgenossen wird sehr überzeugend dargestellt. Wer hätte ihm wohl am Anfang der Geschichte zugetraut, dass er eines Tages Freunde in den Abgrund stürzen und sogar vor Mord nicht zurückschrecken würde?
Die Geschichte endet mit der Lehre, dass Schönheit nicht alles im Leben ist. Die Menschenkenntnis Lord Henrys erweist sich als nicht so tief, wie man anfangs glaubt und der schlechte Einfluss auf den jungen Dorian wird im Verlauf immer spürbarer.
Man lernt, was geschehen kann, wenn man ausschließlich Genüssen nachgeht und sich jeder nur denkbaren Freude und Wollust hingibt, ohne auf seine Mitmenschen Rücksicht zu nehmen.
Bei der Covergestaltung hätte man sich etwas Besseres einfallen lassen können. Es lässt die Aussagekraft des Motivs zum ersten Teil vermissen. Sicherlich hätte man auch für diesen Teil etwas Charakteristisches finden können.
Ich kann diesen Zweiteiler wärmstens empfehlen. Eine gelungene Adaptation eines großartigen und einzigartigen Romans von Oscar Wilde.