Nachricht zu Kommentar Nr. 43097

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Acht minus Fünf?

Kommentare zu Kommentar Nr. 43097
Stand: 20.10.2017

Neuer Kommentar

43097 - Kommentar zu Tina & Tini - (3) - Tina & Tini überlisten den Meisterdieb
Gunther Rehm  04.05.2015 00:23

 Diese Folge von der "Tina und Tini" Serie finde ich am besten, denn sie ist, was den Inhalt herangeht, die spannendste, denn hier müssen, die Freundinnen einen Perlendiebstahl auf hoher See ( toller Ort;-), aufdecken.

Es gibt zahlreiche Verdächtige, wer ist der Dieb???.

Lutz Mackensy hat hier einen fabelhaften Auftritt als französische Dame ( !!! ), der sich natürlich verkleidet in Frauenkleider, den Schmuck derer von reichen Damen bemächtigt, denn er ist der Dieb.

Im Cover steht er als Friedel Voigtmann ( wer denkt sich bei Europa nur diese Namen aus;-hihihi)))))) drin.

War bei der Folge 1 und 2 Lutz Mackensy der Erzähler, so ist es bei den Folgen 3 und 4, Peter Buchholz.

Ist ja auch klar, denn Lutz Mackensy ist vom seriösen Erzähler, hier in dieser Folge zum Juwelendieb geworden;-))))).

Die Musik ist supergut, nämlich von Manfred Rürup komponiert.

Die restlichen Sprecher, wie Rolf Mamero, F.-J.- Steffens, Ingrid Andree, Ernst von Klippstein ( Marianne Kehlau´s Mann ), Karl-Ulrich Meves, Karin Lieneweg, Marga Maasberg, Reiner Brönneke etc., überzeugen auf ganzer Linie.

Habe dieses tolle Hörspiel auch von meiner süßen Gabili gestern bekommen;-))).

Fazit: Tolle Folge, tolle Sprecher, tolle Musik und ein supertolles Geschenk an mich, von meiner sehr lieben Verlobten;-)).

43272 - Antwort zu Kommentar Nr. 43097
Tina  02.07.2015 21:07

 Hallo, können Sie uns vlt die vier Tina und Tini Fälle zukommen lassen? Ich hatte als Kind zwei Fälle, leider sind die MCs über die Jahre verloren gegangen und nun hat meine 8- jährige Tochter das Blyton Fieber gepackt...