SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 41114

Kommentare zu Kommentar Nr. 41114
Stand: 16.12.2017

Neuer Kommentar

41114 - Kommentar zu Rätsel-Serie - (3) - Rätsel um das verlassene Haus
Dr. Remplem  23.06.2013 14:18

 Die "Rätsel um ..."-Reihe zu meinen Favoriten.

Ich habe sie damals in der Reihenfolge ihres Erscheinens kennen gelernt, und mich hat nie gestört, daß die Kinder Barney sich hier erst kennen lernen. Hat man halt den ersten Roman, erst an dritter Stelle veröffentlicht.

Na und ???

Mit "Rätsel um das verlassene Haus" begann eine neue Ära innerhalb der Reihe. Angefangen bei der Nummerierung : nun ist es amtlich, es handelt sich um eine Serie ! Mit Lutz Mackensy bekam sie außerdem einen Erzähler, der sich schon bei einer anderen "Enid Blyton"-Reihe bewährt hatte !

Die Musik stammte teilweise von Carsten Bohn, der Rest waren die für 1979 typischen klassischen Klänge, die man auch bei den ersten neun "Drei ???"-Folgen und den Folgen 13 bis 15 von "Hui Buh" vermehrt hören konnte.

Das Hörspiel ansich unterscheidet sich schon sehr von den ersten beiden, es ist aber auf seine Art auch genial. Mag sein, daß die Geschichte nicht sehr originell ist und sich von anderen "Enid Blyton"-Geschichten nicht sehr unterscheidet ! Was soll´s ??? Die Atmosphäre aber ist einfach grandios ! Und die ist bei einem Hörspiel jawohl wichtiger als die Story !

Immer wenn ich diesem Hörspiel lausche überkommt mich dieses nostalgische Gefühl, welches unglaublich ist. Highlight dieser Folge ist die hier schon erwähnte Szene, in der Barney alleine im verlassenen Herrenhaus eine Nacht verbringt : ganz großes Kopfkino !

Bleibt nur zu hoffen, daß es KEINE Neuauflage dieser Reihe geben wird, denn ohne die Musik von Carsten Bohn will ich das Ganze nicht hören !

Eine wirklich gelungene Folge mit vielen neuen Veränderungen !

LG Dr.Remplem