SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 40396

Kommentare zu Kommentar Nr. 40396
Stand: 14.07.2020

Neuer Kommentar

 Also ich bin keiner, der die "neuen" Folgen grundsätzlich verurteilt, aber diese ist echt nicht doll. Ich finde die Stimmen der weiblichen Beteiligten (Frau Mühlstein, ihre Freundin, die Heimleiterin) kann man in manchen Szenen kaum auseinander halten! Ein großes Manko! Die Gruppensprechszenen haben keinerlei Dynamik. Die Spannungskurve ist sehr mäßig; es schleppt sich so durch ohne echten Höhepunkt. Und die ganzen Ermittlungen von TKKG werden überhaupt nicht dargestellt, sondern lediglich am Ende von Tim im Stile von Agatha Christie als Monolog offenbart. Mühsam. Bemerkenswert: Eine Folge, in der Klößchen kaum Schokolade ist.

Fazit: Eigentlich ein spannender Plot, aus dem man viel mehr hätte machen können.

LieneBiene  24.01.2013 11:39

40396 - Kommentar zu Ein Fall für TKKG - (171) - Das lebende Gemälde

Layout 2019

hoerspielland.de