SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 40153

Kommentare zu Kommentar Nr. 40153
Stand: 14.12.2017

Neuer Kommentar

40153 - Kommentar zu Edgar Wallace (Europa) - (5) - Der rote Kreis
Gunther Rehm  02.12.2012 19:11

 Das Hörspiel:

Auch dieses tolle Edgar Wallace Hörspiel verdient eine zweite Bewertung.

Europa hat sich bei der 12 teiligen Serie, was Besetzung, Musik und Sprecher angehen, sehr viel Mühe gemacht.

Zweifellos ist diese Serie ein Highlight dieses tollen Labels.

"Der rote Kreis" zählt als Einzelfolge ohnehin zu den besten der Serie.

Alleine schon die Eröffnungssequenz, wo die wilde Meute es nicht erwarten kann, dass "Lightman" durch die Hand des Henkers für seine Sünden verstraft wird, aber der Henker durch seine Trunkenheit unfähig ist und es 3 Mal nicht schafft "Lightman" hinzurichten, zählt zu den besten der ganzen Serie.

Claus Wilcke als Schurke - einfach göttlich - er spricht seine Rolle sehr glaubhaft und überzeugend.

Horst Naumann in einer Doppelrolle - einmal als großartiger Erzähler und einmal als sehr gut agierender Inspektor Parr, der sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt und nicht eher Ruhe gibt, bis "Der rote Kreis" gefasst wird, ist einfach das "Non plus Ultra" dieser Folge.

Auch die zahlreichen bekannten Gastsprecher sind allererste Klasse.

Und auch die Musik, die in dieser düsterer ist, als in den anderen Folgen der Serie, weil einige bedrohliche wirkende, tolle alte Orchesterstücke verwendet wurden, die hervorragend zur düsteren Geschichte passen.


Der Film:

Schon der Film von Jürgen Roland ( 1959 ) war ein Highlight der Wallace Serie, weil dieser Film noch sehr düster war und vor Spannung nur so sprühte und nicht so klamaukig war, wie die späteren Filme. Das lag auch daran, dass die ersten 2 Filme von einer dänischen Filmfirma unter Vertrag gehalten waren.

Auch war die Besetzung sehr gut.
Klausjürgen Wussow als Gangster etc. überzeugten schon damals sehr.

Fazit: "Der rote Kreis" ist als Hörspiel, dank sehr guter Sprecher, ( wenn auch wieder viele Fake-Namen im Inlay stehen ), toller Musik und sehr guter Umsetzung ein wahres Highlight der Hörspielserie, das sehr überzeugt, genau wie der Film von Jürgen Roland.