Nachricht zu Kommentar Nr. 36914

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Acht minus Sechs?

Kommentare zu Kommentar Nr. 36914
Stand: 23.10.2017

Neuer Kommentar

36914 - Kommentar zu Die verwegenen 4 - (4) - Die verwegenen 4 auf heißer Spur
Gunther Rehm  13.06.2011 13:40

 Eine schöne alte Krimiserie von Enid Blyton. Sie ist schön im alten Stil der "Fünf Freunde", "Rätselserie" und Co. gehalten.

Die Kindersprecher, der verwegenen vier, die hier alle noch jung waren, wie Fabian Harloff, Svenja Pages, Anika Pages, Marc Seidenberg, Jan Krause überzeugen auf ganzer Linie.

Sogar Sascha Draeger ( Tarzan - Tim ) ist hier dabei, als Tino, ( im Inlay falsch als Nicolas Brammer aufgeführt ).

Im Inlay stehen wieder viele Falschnamen:

Mr. Sandros ist Günther Flesch ( habe ein Autogramm mit Widmung von ihm, 2008 erhalten ).
Mrs. Sandros ist Susanne Beck

Die Räuber, die hier garnicht aufgeführt werden, sondern nur als Räuber unter anderem aufgeführt sind, sind, Harald Pages, Volker Bogdan u.a

Der Eisverkäufer namens "Töff-Töff", ist garnicht gelistet. Er wird von Wolf Rathjen gesprochen.

Auch die restlichen Sprecher, wie Joachim Richert, Jürgen Thormann, Rüdiger Schulzki ( habe ein Autogramm von 2009 von ihm mit Widmung erhalten ), sind allererste Klasse.

Die Musik ist sehr schön von Carsten Bohn ( habe auch ein Autogramm von ihm, 2008, mit Widmung, erhalten ) ins Hörspiel komponiert worden.

Der Meister ist immer noch der beste;-)).

Die Athmosphäre im Tal und auf dem Berg, ist, was die Effekte angeht, sehr schön gemacht worden.

Fazit: Ein tolles, mit sehr guten Sprechern, toller Athmosphäre und Effekten sowie genialer Musiken des Meisters Carsten Bohn, gemachtes Hörspiel, das ich sehr gerne höre.