Nachricht zu Kommentar Nr. 36764

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Acht minus Eins?

Kommentare zu Kommentar Nr. 36764
Stand: 22.10.2017

Neuer Kommentar

36764 - Kommentar zu Larry Brent - (1) - Irrfahrt der Skelette
Gunther Rehm  21.05.2011 00:07

 Ein geiler Einstieg in eine der besten und größten Horrorserien von Europa ( neben Macabros und Dämonenkiller ).

Diese Folge ist Knochenfraß pur;-), denn sie erinnert mich sehr stark an Macabros 10 "Die Knochensaat", denn dort ging es auch um Knochenkrätze;-).

Die Sprecher sind sehr gut gewählt. Rainer Schmitt als Larry Brent. Günther König als genialer Erzähler. Henry König ( hier noch nicht - erst ab Nr. 2 ) als Iwan Kunaretschew und die vielen Gastsprecher der tollen Serie.

Horst Frank ist hier als wahnsinniger Professor Torrence zu hören, der hier auf einem Luxusliner, der "Andrea Morena", die Knochenkrätze bringt;-).

In einer klitzekleinen Nebenrolle und auch nur ganz kurz ( leider - eine große Rolle wäre schöner gewesen ) zu hören, mein liebes "Gabileinchen" - die einzigartige und einmalige......Veronika Neugebauer ( 1968 - 2009 ), die hier als Enkelin Phipsi, von Mrs. Hangslow ( Marinanne Kehlau ), in Erscheinung tritt.

Die Musik ist sehr gut und macht aus der "Irrfahrt der Skelette", eine tolle Fahrt in geniale Welt der Hörspielmusik;-)))).

Günther König, einer meiner absoluten Lieblingserzähler ( neben Günther Dockerill und Peter Pasetti ) ist einfach genial und auch die gesamplete Titelmusik von Larry, aus dem Neue Deutsche Welle Hit ( auch von 1983 ) von DÖF "Codo", ist einfach nur geil, geil, geil;-).

Fazit: Mit dieser Pilotfolge ist Europa ein ganz großer Wurf im Bereiche Horror gelungen ( Macabros, Larry Brent, Dämonenkiller ).

Dieses wird mit einem ( leider zu kleinen ) aber genialen Auftritt, meiner Lieblings-Gaby ( TKKG ) und Lieblingssprecherin Veronika Neugebauer ( wir Fans haben Dich alle lieb;-), noch bereichert.