SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 33926

Kommentare zu Kommentar Nr. 33926
Stand: 21.11.2017

Neuer Kommentar

33926 - Kommentar zu Edgar Wallace (Maritim) - (3) - Der Hexer
Gunther Rehm  17.08.2010 00:03

 Auch diese Hexer-Version kann stimmenbezüglich der Verstellung des Hexers gegenüber dem Label Europa, wo es leider nicht gemacht wird, überzeugen.

Auch sind die Titelbilder beim Label Maritim reißerischer und schöner gezeichnet, als bei Europa.

Dafür hat Europa aber einen der besten Erzähler für eine Krimihörspielserie gefunden, nämlich Horst Naumann.

Das Label Maritim muß leider ohne einen auskommen, aber das ist auch nicht notwendig, denn die Sprecher schildern die Ereignisse sehr gut und deswegen kann auch auf einen Erzähler verzichtet werden.

Also Vor und Nachteile beider Labels Europa und Maritim bezüglich welche die bessere Hörspielversion der Wallace-Serie ist.

Ich finde beide toll. Maritim beweist mehr Liebe zum Detail, wie z.B. die Stimmenverstellung des Hexers, die bei Europa nicht stattfindet oder wie gesagt die Titelbilder sind bei Maritim auch besser.

Andererseits hat Europa einen genialen Horst Naumann als Erzähler und den wohl besten Hörspielkomponisten überhaupt, nämlich Carsten Bohn.

Die Musik bei Maritim ist stellenweise auch sehr toll, aber an Carsten Bohn´s Supermusik reicht sie nicht heran.

Fazit: Man sieht´s beide Hörspielversionen Maritim und Europa haben durchaus ihre Arbeit toll gemacht, wobei Europa es einen Tick besser gemacht hat.