Nachricht zu Kommentar Nr. 2779

Dein Name


Deine e-mail Adresse


Deine Nachricht


Sicherheitsabfrage / SPAM-Schutz
Was ergibt: Neun minus Fünf?

Kommentare zu Kommentar Nr. 2779
Stand: 19.10.2017

Neuer Kommentar

2779 - Kommentar zu Jim Salabim - (3) - Der verrückte Professor
/\/\att Wurst  20.03.2003 23:58

 Irgendwie ist mir aufgefallen, daß bei den Jim Salabim Hörspielen, manche Folgen relative "Erwachsen" sind und andere wieder mehr für das jüngere Publikum. Der verrückte Professor ist wohl eher für die Jüngeren...

Diese Folge habe ich bisher noch nicht so oft gehört, da ich sie erst vor kurzem erhalten habe.

Leider kann diese Folge nicht mit dem "Unheimlichen Fluss", "Die Kürbis Kanone" oder "Der Reise zum Meistermagier" mithalten.

Lange Rede kurzer Sinn...

Es beginnt so mittendrin im dörflichen Alltag von Jim Salabim, der gerne Pudding ißt und mit seiner Frau Johanna darüber disktutiert, daß er den von Ihr gekochten Pudding nicht kalt zaubern möchte, da dies gegen seinen Ehrenkodex als Zauberer verstößt...

Johanna war gerade einkaufen und Jim fallen die seltsamen eckigen Formen des Gemüses unangenehm ins Auge.

Ein neuer Dorfmitbewohner, ein Professor hat einen Bauernhof übernommen, wo er jetzt experimentiert und besser lagerungsfähiges Gemüse anbaut. (Genmanipuliert?)

Nach und nach beschweren sich die Dorfbewohner, da der Professor die Sache mit seinem Besitz und den Grenzen sehr genau nimmt: Die Ziegen dürfen nicht mehr dort grasen, obwohl der alte Besitzer es immer erlaubt hatte, eine Brücke darf nicht mehr benutzt werden etc.

Jim Salabim macht sich auf den Weg und will mit dem Professor darüber sprechen, der jedoch zeigt sich wenig beeindruckt und besteht weiterhin auf sein Recht.
Daraufhin zaubert im Jim einen Sprachfehler an und nach jeder weiteren Beschwerde der Dörfler, besucht Jim den Professsor und erweitert den Sprachfehler, so dass er zum Schluß fast keinen vernünftigen Satz mehr herausbringt...

Das Ganze wird dann so weit fortgesetzt bis der Professor dann das Weite sucht und den Besitz an die Dorfbewohner zurück gibt. (eindeutig Mobing!)

Die Folge ist nicht schlecht aber die Selbstjustiz der Inzestler ist irgendwie nicht zeitgemäß, wo man doch für alles Verständnis haben sollte und jedem Tierchen sein Dingens lassen sollte! ;o)

Also so nicht nein!
Grüße Matt