SPAM melden!

Leider gibt es immer wieder Kommentare, die anstößig, beleidigend oder schlicht hier unangebracht sind. Du kannst solche Kommentare melden, dann werden Sie so lange ausgeblendet bis sie kontrolliert wurden.

Kommentar Nr. 12524

Kommentare zu Kommentar Nr. 12524
Stand: 15.08.2018

Neuer Kommentar

12524 - Kommentar zu Macabros (Europa) - (3) - Konga, der Menschenfrosch
Dirk  04.07.2005 14:04

 In "Konga, der Menschenfrosch" hat Horst Frank schon seinen zweiten Auftritt als Gegenspieler von Björn Hellmark, dieser Umstand und die berüchtigte "Zungen-rausreiß-Szene" sie die Pluspunkte dieser Folge.
Obwohl Horst Franks Auftritt hier wesentlich kürzer ausfällt als im Vorgänger. Aber egal, er ist und bleibt der absolute Hörspiel-Gott !!!
Für die Folge ansich, gilt das selbe wie für die beiden ersten: die Horror-Geschichte überzeugt wird aber abermals von der Rahmenhandlung enorm gedämpft !
Vorallem der Showdown, in dem "Konga" ins Hotelzimmer von Björn eindringt, ist geradezu lächerlich geraten !
Den krassen Gegensatz bilden die Anfangsszene und die Szene in der Kommissar Breitstetter die unheimliche Mühle besucht . . . das ist Atmosphäre pur !
Auch ist hier zum ersten mal in dieser Serie mehr Musik von Carsten Bohn zuhören: ein weiterer Pluspunkt.
Vorallem am Ende von Seite eins und am Anfang der zweiten Seite, diese Musik ist auch heute noch großartig ! Ein wirklich gute Folge, aber immer noch kein Highlight !!!