Folge 8

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Kriemhilds Rache

CharakterSprecherIn
König Gunther Peter Schiff 
Königin Brünhild Evelyn Meyka 
Kriemhild Maren Kroymann 
Hagen von Tronje Joachim Kerzel 
Aegidius Andreas Mannkopf 
König Etzel Helmut Krauss 
Bechlaren Alexander Herzog 
Dankwart Klaus Mikoleit 
Ortwein Gerd Holtenau 
Ingo, der Sänger Gerhard Giesecke 
Hofmarschall Klaus Miedel 
Journalist Erwin Schastock 
Schreiber Wilfried Herbst 
Dietrich von Bern Joachim Pukaß 
Kaplan Otto Czarski 
Blödelin Eberhard Prüter 
Nixe Christine Schnell-Neu 
Nixe Eva-Maria Werth 
Ausrufer Joachim Pukaß 
Erzähler/in Joachim Nottke 
Dialogbuch: Jürgen Knop
Regie: Ulli Herzog
Musik: Karl-Wolfgang Wiesenthal
Effekte: Michael Bootz
Verlag: Kiosk
Produktionsjahr: 1981

 

AUFLAGEN

MC, Kiosk, 1981

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Die Nibelungen - Folge 8
- Kriemhilds Rache
Stand: 14.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

39618 - Kommentar zu Die Nibelungen - (8) - Kriemhilds Rache
Marvin  25.06.2012 17:03

 Diese Folge ist sehr traurig. Auf Kinder muss sie regelrecht bedrohlich wirken. Es ist gut, dass die Nibelungen-Hörspiele erst ab 11 Jahren freigegeben sind. Als Kind kannte ich sie nicht, habe sie erst in den letzten Jahren kennengelernt.
Wie ich bereits geschrieben habe, finde ich die Umsetzung der Sage sehr gelungen. Der Journalist und sein Schreiber, die regelmäßig Bericht erstatten, sind gut eingebaut. Zudem ist es sehr hilfreich, dass durch sie das Geschehen noch mal reflektiert wird.

Fazit: Der Stoff ist zwar ziemlich unheimlich, teilweise sogar grausam, aber das wird durch die lockere Darbietung und die guten Erklärungen ein wenig entschärft.

27123 - Kommentar zu Die Nibelungen - (8) - Kriemhilds Rache
Marvin  15.07.2008 20:47

 Das ist sehr gelungen. Mir gefällt Eva-Maria Werth in der Rolle der Nixe.