Folge 32

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Hauptrolle: tot

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Jürg Löw 
Jay Lawrence Sven Plate 
Tom Cole Kim Hasper 
Derek Ashby Gerrit Schmidt-Foß 
Mr McLaughin Horst Lampe 
Jimmy Chase Dominik Freiberger 
Norma D'Arcy Sonja Deutsch 
Monica Ashby Martina Treger 
Jonathan Walcott Olaf Baden 
Der alte Fry Bert Franzke 
Rosie Day Tirzah Haase 
Der Doktor Claus-Dieter Clausnitzer 
Mr Crowley Siegfried Steiner 
Portier Ernst Meincke 
Dialogbuch: Andreas Gloge, Volker Sassenberg
Regie: Volker Sassenberg
Musik: Matthias Günthert, Volker Sassenberg, Markus Segschneider, Manuel Rösler
Ton: Volker Sassenberg, Marc Sander
Schnitt: Volker Sassenberg, Marc Sander
Produktion: Volker Sassenberg
Verlag: Decision Products
Produktionsjahr: 2011

INFO
Derek Ashby kann es nicht glauben, aber der Brief in der Manteltasche seiner Mutter lässt keine Zweifel: Mrs Ashby wird erpresst!
Als sie eines Nachts erneut heimlich das Haus verlässt, folgen ihr Jay, Tom und Derek und stoßben auf den Mann im Nadelstreifenanzug. Ehe die Jungen wissen, wie ihnen geschieht, finden sie sich inmitten eines siebenundzwanzig Jahre alten Mordkomplott wieder. Der ehemalige Filmstar Norma D'Arcy beichtet Ihnen in Todesangst vom bedingungslosesn Ultimatum der Bertani-Familie.
Und immer wieder fällt ein und derselbe Name: Der Doktor…

 

AUFLAGEN

CD, Decision Products, 2011

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Point Whitmark - Folge 32
- Hauptrolle: tot
Stand: 11.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

37844 - Kommentar zu Point Whitmark - (32) - Hauptrolle: tot
Malte  01.09.2011 18:37

 In der neuen Episode "Hauptrolle: tot" gibt es über die Zeitstrecke von 60 Minuten gruselige Spannung im Stile von Point Whitmark.

Die erste Hälfte der Story wirkt zwar etwas durcheinander aber das Finale ist rund. Auch wenn das Motiv sehr konstruiert wirkt.

Wie stets gibt es eine Vorabszene, die erst beim zweiten Hören verständlich ist. Diese kurzen Szenen sind eine Besonderheit und ein festes Element der Serie. Bei dieser Folge fördert diese Szene, da sie auch etwas länger ist als sonst, die etwas konfuse Aneinanderreihung von Szenen, die für eine Jugendserie fast zu dramatisch und unheimlich wirken. Die Story wirkt sehr düster und bedrückend. Da kommt es gerade recht, dass das Finale zeigt, dass alles natürlich und erklärbar ist.

Fazit: Ein guter Schluss, aber ansonsten ein konfus gestrickter Krimi.