Deutsche Grammophon Singles
 

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Der Flüsternde Berg - Teil 4

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Monika Hansen 
Wirtin Susanne Lüpertz 
Prinz von Wales Erwin Schastock 
Tom Dando Otto Czarski 
Graf Malyn Hans Werner Bussinger 
Bilk Uwe Müller 
Prigman Wolfgang Condrus 
Hufa Patrick Elias 
Luggins Rolf Maier 
Owen Karsten Schmoldt 
Arabis Stefanie Schastock 
Bren Gerd Holtenau 
Janto Hans Madin 
Autor: Joan Aiken
Regie: Manfred Marchfelder
Musik: Eugen Thomas, El Cadiz
Ton: Klaus Penzel
Schnitt: Helene Foltan, Hans Cybinski (Assistenz)
Produktion: Polygram GmbH und RIAS Berlin
Redaktion: Uta Beth
Länge: 32:30
Verlag: Deutsche Grammophon
Produktionsjahr: 1989

INFO
In der Höhle des Flüsternden Berges treffen sich Tom Dando und der Prinz von Wales. Auch die beiden Gauner tauchen auf und ddie Jungen aus Pennygaff. Graf Malyn erscheint, richtet seine Pistole auf den Prinzen und verwundet dabei Tom Dando tödlich. Als der Graf auf dem Teufelssprungfelsen steht und den kleinen Abipaal mit der Harfe von Teirtu verfolgen will, bebt der Berg und der Felsen stürzt mit dem Grafen in die Tiefe. Der Seldschuk bringt den Stamm des Jehimilek zurück in sein Heimatland. Arabis aber zieht mit Abipaal und der Harfe zu Owen und seinem Großvater in das Museum.

 

AUFLAGEN

MC, Deutsche Grammophon, 1989

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Deutsche Grammophon Singles
- Der Flüsternde Berg - Teil 4
Stand: 24.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

42206 - Kommentar zu Deutsche Grammophon Singles - Der Flüsternde Berg - Teil 4
Marvin  15.06.2014 19:32

 Dieser vierte Teil ist der spannendste und aktionsgeladenste von allen. Der Höhepunkt ist sicherlich das brenzlige Zusammentreffen mit dem Grafen am Teufelssprung. Hans-Werner Bussinger schafft es in jeder Minute, auch mit ruhiger Stimme, bedrohlich zu klingen und Unbehagen zu schaffen.
Schön zu hören ist, als Tom Dando und Prinz von Wales zusammen singen. Denkt Dando daran zurück, als er sterbend im Kreis seiner Freunde liegt, überkommt mich direkt ein Schauer.
Dass Arabis am Ende mit zu Owen und seinem Großvater ins Museum zieht, ist der schönste Abschluss, den man sich wünschen kann.
Diese RIAS-Produktion überzeugt durch zahlreiche tiefsinnige und nachdenkliche, aber auch spannende Elemente. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Ein selten empfehlenswertes Hörspiel, das leider viel zu unbekannt ist.