Deutsche Grammophon Singles
 

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Der Flüsternde Berg - Teil 2

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Monika Hansen 
Owen Karsten Schmoldt 
Bruder Janto Hans Madin 
Mr. Bren Gerd Holtenau 
1. Sprecher Hermann Ebeling 
2. Sprecher Norbert Gescher 
Prinz von Wales Erwin Schastock 
Hufa Patrick Elias 
Mog Ben Becker 
Luggins Rolf Maier 
Tom Dando Otto Czarski 
Arabis Stefanie Schastock 
Seldschuk Hans Madin 
Graf Malyn Hans Werner Bussinger 
Jehimelek Herbert Weissbach 
Autor: Joan Aiken
Regie: Manfred Marchfelder
Musik: Eugen Thomas, El Cadiz
Ton: Klaus Penzel
Produktion: Polygram GmbH und RIAS Berlin
Redaktion: Uta Beth
Länge: 55:59
Verlag: Deutsche Grammophon
Produktionsjahr: 1989

INFO
Owen muß die Harfe finden. Er geht nach Nant Agerddau. Dort wird der Prinz von Wales gesucht. Owen führt den Boten durch den unwegsamen Wald nach Pennygaff. Vor dem Museum stehen die Leute und beschuldigen seinen Großvater, daß er die Harfe heimlich verschwinden lassen habe. Owen berichtet von seiner Entführung. Luggins, Mog, Hufa und er machen sich auf nach Schloß Malyn. Unterwegs finden sie den von einem Eber verwundeten Prinzen. Arabis bekommt Besuch von einem kleinen Mann mit buschigem Bart, der sie zu den Höhlen beim alten Steinbruch führt.

 

AUFLAGEN

MC, Deutsche Grammophon, 1989

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Deutsche Grammophon Singles
- Der Flüsternde Berg - Teil 2
Stand: 16.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

42164 - Kommentar zu Deutsche Grammophon Singles - Der Flüsternde Berg - Teil 2
Marvin  24.05.2014 21:31

 Ein sehr aktionsgeladener und mitreißender Vierteiler. Ich könnte mir jede der vier Folgen wieder anhören. Man kommt immer wieder gut in die Handlung, da das Zurückliegende in regelmäßigen Abständen zusammenfassend wiederholt wird.
Die musikalischen Einlagen haben eine entspannende Wirkung, was für den Ausgleich zur spannenden Handlung sorgt.
Einzig störend ist, dass man kaum Geräusche zu hören bekommt, etwa als Owen mit Pfeil und Bogen agiert.