hörverlag - Klassiker
 

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die Glasglocke

Regie: Ralf Schäfer
Länge: 500:00
Verlag: Der Hörverlag

INFO
Esther, 20 Jahre jung, intelligent und erfolgsverwöhnt. Sie studiert und absolviert ein Praktikum bei einer bekannten New Yorker Modezeitschrift. Aber ihre Erlebnisse in der Großstadt, konfrontiert mit den heuchlerischen Kolleginnen und skrupellosen Männern, lassen sie unsicher werden. Nach mehreren persönlichen Misserfolgen gerät die junge Frau in eine Sinnkrise, fühlt sich ''unter einer Glasglocke sitzend, in meiner eigenen sauren Luft schmorend.'' Sie steigert sich in eine Depression, spielt im Kopf und in der Realität Selbstmordvarianten durch, bis sie, verkrochen im Dunkel des Kellers, eine Flasche Schlaftabletten in sich hineinschüttet. Esther überlebt, und langsam beginnt die Glasglocke, sich wieder zu heben. <br />
<br />
Die Glasglocke, erschienen im Januar 1963, gilt als sinnfälliges Bild amerikanischer Bewusstseinszustände der 50er Jahre: unerbittlicher Fortschrittsglaube, irrationaler Optimismus, Gespaltensein zwischen urbanem Karrierismus und provinziellem Hausfrauendasein. Psychologische Zeichnung der Hauptfigur und gesellschaftliche Umstände zeigen deutlich autobiographische Züge. Sylvia Plath lebte in ihrer Ehe mit Ted Hughes im ewigen Zwiespalt zwischen ihren Bedürfnissen als Autorin und ihren ''Verpflichtungen'' als Ehefrau und Mutter. Sie nahm sich am 11. Februar 1963 das Leben. <br />

Sprecher: Nina Hoss

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu hörverlag - Klassiker
- Die Glasglocke
Stand: 20.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

 
Es gibt leider noch keine Rezensionen oder Kommentare
 
Möchtest du etwas zum Hörspiel schreiben?