Jan Tenner
 
Folge 8

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die verlassene Erde

CharakterSprecherIn
Jan Tenner Dennis Schmidt-Foß 
Laura Ghada Al-Akel 
Prof. Futura Klaus Jepsen 
General Forbett Bernd Schramm 
Mimo Michael Pan 
Zweistein Hans Werner Bussinger 
Erzähler/in Thomas Vogt 
Dialogbuch: Kevin Hayes
Regie: Ulli Herzog
Musik: Matthias Scheuer / Susan di Bona (Titel)
Ton: Carsten T. Brüse
Produktion: Jutta Buschenhagen
Redaktion: Jutta Buschenhagen
Verlag: kiddinx
Produktionsjahr: 2002

INFO
Nach den Abenteuern im Paralleluniversum freuen sich Jan Tenner und seine Freunde auf die gute alte Erde. Als sie Kurs auf Westland nehmen, wird der Silbervogel von Raketen beschossen. Da klingt eine bekannte Stimme aus dem Bordlautsprecher: Der wahnsinnige Professor Zweistein. Wie ist das möglich? Er war doch durch ein Permanentserum von Professor Futura auf ewig zu einem Däumling geschrumpft und in einem Käfig gefangen. Der Silbervogel landet in der unheimlichen Stille einer verlassenen Raumbasis. Wenig später erleben die Freunde den wahnsinnigen, der die Bevölkerung versklavt hat. Auch mit Jan Tenner und seinen Freunden treibt er sein teuflisches Spiel. Aber Jan kann Mimo alarmieren.

 

AUFLAGEN

MC, kiddinx, 2002
CD, kiddinx, 2002

 

KURZBEWERTUNG
1 Stimme


Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Jan Tenner - Folge 8
- Die verlassene Erde
Stand: 11.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

8876 - Kommentar zu Jan Tenner - (8) - Die verlassene Erde
Sven-Oliver  21.04.2004 14:19

 Mittelmässige Folge.Dabei gibt es hier doch eine Menge,was den SF-Fan freuen dürfte:eine von einem machtgierigen wahnsinnigen Tyrannen besetzte Erde,ein schwerer Nuklearangriff auf den Silbervogel,ein Militärputsch zugunsten Zweisteins(der aber alle unter dem Versprechen der Unsterblichkeit an der Nase herumführt!),ein Zweikampf zwischen Jan Tenner und Zweistein,der aber zuungunsten Jan Tenners ausgeht,ein neues Super-Serum,das Tenner und seine Freunde auf Däumlingsgröße schrumpfen läßt(Zweisteins Rache),woraufhin der Bösewicht unseren Helden und seinen Anhang in einen Käfig sperrt und sie beinahe einer Hauskatze zum Fraß vorwirft.Nachdem unsere Freunde dann ihrem stählernen Gefängnis entronnen sind,fliehen sie ins nahegelegene Rocky-Tal,wo sie auf die deportierte Bevölkerung westlands treffen,die Zweisteins Terror-Regime endgültig satt haben und sich kollektiv an einer Revolution gegen den (sadistischen) Despoten beteiligen wollen.Soviel zur Story.
Ebenfalls gut sind die Sprecher,die allerdings,besonders was den Darsteller von Professor Zweistein anbetrifft,zu stark übertreiben.Im Mittelteil der Geschichte,wo es zur Konfrontation von tenner und Zweistein kommt,verliert sich die Story dann ein wenig,da außer dem Monolog Zweisteins und dem sich anschließenden Kampf mit Jan Tenner nicht viel bzw. viel zu wenig passiert.Hier hätte man sich als Hörer mehr auktoriale Initiative,d.h. etwas mehr Action und Dramatik gewünscht.
Alles in allem eine zwar überzeugende,aber in Hinblick auf o.g. Problematik viel zu episch und passiv (zu dialoglastig) orientierte SF-Story,bei der die Distanz zwischen Plot und dem Handeln der Figuren doch recht negativ auf die Unterhaltungsqualität des Hörspiels abfärbt.Besser wäre gewesen weniger Text für die Schauspieler bzw. handelnden Figuren und mehr Dynamik und Action in der Handlung selbst!