Krimis in Dur und Moll
 
Folge 1

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Schlussakkord im Irrenhaus - Das Geheimnis um Clara und Robert Schumann

CharakterSprecherIn
Gärtner Hubert Schlemmer 
Schmitz Hermann Treusch 
Clara Monika Müller 
Robert Stefan Wilkening 
Brahms Christian Tschirner 
Passant und Geistlicher Jochen Nix 
Passantin Katharina Budde 
Passant Martin Dorra 
Autor: Lutz Gümbel, Jochen Hering
Regie: Marlene Breuer, Patrick Weber (Assistenz)
Musik: Andreas Sommer (Klavier)
Ton: Helmut Becker
Schnitt: Ulrike Münnich
Produktion: Hessischer Rundfunk
Redaktion: Christine Knauf
Länge: 24:32
Verlag: Deutsche Grammophon
Produktionsjahr: 1997

INFO
Die beiden Detektive Gärtner und Schmitz bekommen einen ungewöhnlichen Auftrag. Für einen "Zeitungsfritzen" sollen sie das Leben des Musikers Robert Schumann recherchieren. Ihre Reise in die Lebensgeschichte Schumanns beginnt heiter, bei dem Vierjährigen, der schon am Klavier fantasiert und bereits als Zwölfjähriger seine ersten Kompositionen vorlegt. Und die Geschichte bleibt besser heiter als Liebesgeschichte zwischen Robert Schumann und der berühmten Klaviervirtuosin Clara Wieck, die seine Frau wird. Aber je weiter die beiden in die Geschichte hineingeraten, desto düsterer wird es. Schumann endet im Irrenhaus, in das er sich merkwürdigerweise freiwillig und im Zustand geistiger Klarheit selbst einweist. Was ist passiert? Gärtner und Schmitz bringen Licht in das Leben dieses genialen Musikers.

 

AUFLAGEN

MC, Deutsche Grammophon
CD, Deutsche Grammophon

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Krimis in Dur und Moll - Folge 1
- Schlussakkord im Irrenhaus - Das Geheimnis um Clara und Robert Schumann
Stand: 22.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

12466 - Kommentar zu Krimis in Dur und Moll - (1) - Schlussakkord im Irrenhaus - Das Geheimnis um Clara und Robert Schumann
Harald Stahl  30.06.2005 18:52

 Warum mußte unbedingt ein Liebesverhältnis zwischen Clara Schumann und Johannes Brahms konstruiert werden? Das lenkt die Geschichte in eine völlig falsche Richtung und ist zudem nach allem, was über die Beziehungen der drei Hauptpersonen zueinander bekannt ist, nicht haltbar. Daß Robert Schumann an dieser konstruierten Liebesbeziehung auch noch gestorben sein soll, find ich in Anbetracht seines Seelenzhustandes einfach geschmacklos.