Sherlock Holmes (Europa)
 
Folge 1

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Der Hund von Baskerville

CharakterSprecherIn
Meisterdetektiv Sherlock Holmes Peter Pasetti 
Dr. Watson Joachim Wichmann 
 Franz Josef Steffens 
 Douglas Welbat 
 Henry Kielmann 
 Gottfried Kramer 
 Hannelore Masters 
 Claudia Schermutzki 
 Günther Flesch 
 Pamela Punti 
Autor: Sir Arthur Conan Doyle
Dialogbuch: Frank Sky
Regie: Heikedine Körting
Musik: David Allen (Titel), Bert Brac, Betty George
Effekte: Bert Brac, Betty George
Künstlerische Gesamtleitung: Dr. Beurmann
Verlag: Europa
Produktionsjahr: 1982

INFO
Gibt es den unheimlichen Geisterhund wirklich, der an dem Tod von Sir Charles Baskerville schuld sein soll? Wer will Sir Henry, den Erben von Baskerville ermorden? Der Meisterdetektiv Sherlock Holmes löst auch diesen Fall - und er steht ihm schlißlich gegenüber - dem mörderischen Hund von Baskerville.

 

AUFLAGEN

MC, Europa, 1982

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Sherlock Holmes (Europa) - Folge 1
- Der Hund von Baskerville
Stand: 19.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

44074 - Kommentar zu Sherlock Holmes (Europa) - (1) - Der Hund von Baskerville
Gunther Rehm und Ele  08.07.2016 12:33

 Heute wäre der großartige Schauspieler und Hitchcock- und Skeletor-Hörspielsprecher, Peter Pasetti, 100 Jahre alt geworden.
Es ist jetzt schon über 20 Jahre her, als er starb ( 23.05.1996 ).

Alleine durch ihn bin ich ein Fan der drei ??? geworden, denn ich kannte ihn schon vorher aus Film/Fernsehen/Theater und fand ihn dort immer sehr gut.

Auch seine Rolle bei "Masters of the Universe", als Bösewicht Skeletor, hatte durch seine grandiose Performace, einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Auch im Film/Fernsehen konnte man ihn, z.B. in Serien, wie "Derrick", "Der Alte", "Der Kommissar", "Der Schwarzwaldklinik", "Teufels Großmutter" ( mit Brigitte Horney ) sowie dem "Tatort", sehen.

Ich finde, man sollte große Persönlickeiten immer würdigen - auch wenn sie leider gestorben sind - und nicht nur lebende, denn solange man über sie noch spricht, sind sie weiterhin Kult und nicht vergessen!!!

P.S.

Auch hier, als "Sherlock Holmes" in der genialen 4- teiligen Europa-Hörspielserie von 1982, war er einsame Spitze.

In diesem Sinne ( R.I.P., lieber Peter Pasetti ( * 08.07.1916 - + 23.05.1996

32833 - Kommentar zu Sherlock Holmes (Europa) - (1) - Der Hund von Baskerville
Gunther Rehm  01.04.2010 23:22

 Eine schöne klassische Kriminalgeschichte.
Ich persönlich liebe die Fälle von Sherlock Holmes. Besonders die Filme der 40 er Jahre mit dem genialen Basil Rathbone(*1892 - +1967) als Sherlock Holmes und Nigel Bruce(+1953) als Dr. Watson. Ich besitze alle, ich glaube es sind 14 Stück auf DVD.

Aber auch die 4 Folgen von dem besten Label Europa mit Peter Pasetti und Joachim Wichmann als Holmes/Watson sind echt klasse.

Peter Pasetti ist ein toller Sherlock Holmes, genau wie als Hitchcock bei den drei ???.

Ebenso die tollen Gastsprecher, wie hier in diesem Falle mit Gottfried Kramer(über den ich ja nicht mehr sagen muß, denn er ist einfach klasse).

Auch die Musik Carsten Bohn´s ist toll.

Genau wie die Titelmelodie von David Allen, die auch bei den 12 Folgen von Edgar Wallace verwendet worden war.

Fazit: Ein super Hörspiel mit sehr viel klassischem Ambiente sowie tollen Sprechern, wie Peter Pasetti, Gottfried Kramer und guter Musik.

Einfach toll.

33375 - Antwort zu Kommentar Nr. 32833
Sigisbert  16.06.2010 20:01

 Ja, die Holmes - Serie (12tlg. Serie und 2 SApielfilme; 1937 - 1944) sind einfach Kult!

32878 - Antwort zu Kommentar Nr. 32833
sean winton  08.04.2010 21:24

 als jugendlicher war ich ebenfalls von diesen hörspielen begeistert. als erwachsener und nachdem ich den roman gelesen habe fällt mir auf dass die eigentliche auflsung des falles unter den tisch fällt. es wird überhaupt nicht erwähnt auf wen der alte lord baskerville so lange draussen vor seinem anwesen wartet. er hatte ein verhältnis mit einer seiner verheirateten nachbarin und die briefe diesie sich gegenseitig schrieben wurden von einem boten überbracht. dieser besagte bote war stapelton. aber wahrscheinlich passte diese passage in ein jugendhörspiel. ansonsten gebe ich dir recht. die musik hat stil und passt in die die zeit dieser geschichten. auch ich finde das bsil rathbone vom typ holmes am überzeugensten spielt. von den kurzgeschichten auf hörspiel finde ich auch den zweiten fall von "spuren im moor"sehr spannend und äusserst überzeugend dargestellt

11574 - Kommentar zu Sherlock Holmes (Europa) - (1) - Der Hund von Baskerville
Dirk  19.02.2005 19:38

 Die beste Version dieser Geschichte ist sicherlich die Verfilmung aus dem Jahre 1959 mit Peter Cushing in der Rolle des Meisterdetektives.
Habe dieses Hörspiel 1982 zum ersten mal gehört und schon damals fand ich es nicht sehr befriedigend !
Es ist mit Sicherheit kein schlechtes Hörspiel ... aber auch keine Top-Leistung. Auch finde ich es viel zu kurz, da sich die komplette erste Seite mit den Ereignissen in London befaßt, bleiben für die Haupthandlung im Moor um "Baskerville Hall" klägliche 19 Minuten !!!
Meiner Meinung nach viel wenig Zeit für diese spannende Geschichte !
Auch mit Peter Pasetti in der Rolle des "Holmes" wurde ich nie wirklich warm !
Damals habe ich mir neben dieser Folge nur noch die Zweite zugelegt, da mein Interesse danach verloschen war.

Heute aber gefällt mir diese Mini-Reihe von "Europa" ganz gut und auch ihre Hauptakteure höre ich immer wieder gerne.
Ach, was war daß doch eine wunderschöne Hörspielzeit, damals in den frühen 80ern !

3554 - Kommentar zu Sherlock Holmes (Europa) - (1) - Der Hund von Baskerville
Lisa  24.05.2003 16:21

 Das Hörspiel ist einfach klasse. Ich habe im Englisch Unterricht das Buch zum Hörspiel gelesen. Einfach nur Klasse. Den Film hab ich auch gleich geguckt, und das Buch auf Deutsch gelesen habe ich auch. Die ganzen Morde sind so verwirrend erst Sir Charles dann Selden der überhaupt nicht in das Motiv passt zu erst und dann der misslungene Angriff an SIr Henry.