Folge 1

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Projekt S.E.T.I. - Signale aus dem All

CharakterSprecherIn
Erzähler/in Wolf-Dieter Stubel 
Dr. Raymon Coleman (Präsident des JPL, Pasadena) Friedrich Schütter 
Dr. Mand Allister (Assistentin) Christine Teelen 
Senator Hazelwood Günther Dockerill 
General Buchanan Joachim Richert 
Commander Wilson Peter Buchholz 
Stimme von Barnard Werner Hoffmann 
Dialogbuch: P. Bars
Effekte: Hermann Prinz
Verlag: auditon
Produktionsjahr: 1978

INFO
Forschungsprojekt S.E.T.I. im Jet Propulsion
Laboratory (JPL)
Alarm im Computer
Signale von Barnards Stern
General Buchanan greift ein
Rettungsexpedition oder nicht?
Die militärische Entscheidung

 

AUFLAGEN

MC, auditon, 1978

 

KURZBEWERTUNG
-

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Science-Fiction-Documente - Folge 1
- Projekt S.E.T.I. - Signale aus dem All
Stand: 23.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

15093 - Kommentar zu Science-Fiction-Documente - (1) - Projekt S.E.T.I. - Signale aus dem All
andy  02.02.2006 21:09

 Bitte nehmt den Auditon-Quatsch da raus. Verwirrt nur. Auditon gab es NUR auf LP! Der Scan zeigt aber die MC.
==> maritim

27783 - Antwort zu Kommentar Nr. 15093
Daniel  06.10.2008 22:20

 Ich habe alle drei Folgen S F D von auditon auf MC. Leider fehlen mir die Cover.

23649 - Antwort zu Kommentar Nr. 15093
Philipp Mevius  13.08.2007 14:07

 Die Science-Fiction Dokumente gibt es bei Audition sowohl als MC und als LP. Auch Maritim hat diese Miniserie als MC und LP. Siehe mal bitte unter. www.hörspiel-welten.de nach. Da wirst du die Antwort schon finden.

8877 - Kommentar zu Science-Fiction-Documente - (1) - Projekt S.E.T.I. - Signale aus dem All
Sven-Oliver  21.04.2004 14:30

 Ziemlich mittelmässiges SF-Hörspiel,das sich für meinen Geschmack viel zu sehr auf die (ideologische) Auseinandersetzung mit dem vorherrschenden politischen Weltbild beschränkt und dabei den Elementarcharakter seiner Wirkung,nämlich die einfache Unterhaltung,viel zu stark vernachlässigt.Besonders ärgerlich ist,daß das Hörspiel an der Stelle abbricht,wo es am spannendsten wird;nämlich bei der Landung auf dem Mond,wo sie von der Prüfungsintention der Außerirdischen und dem Verbleib eines ihrer Artgenossen auf der Erde,der die Menschheit in Hinblick auf ihre moralische Evolutions-und die daraus resultierende kosmische Zivilisationsfähigkeit überprüfen soll,Kenntnis erhalten.Eigentlich ein gefundenes Fressen für sämtliche Geheimdienste der Erde!