Folge 17

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die Insel der Zombies

Verlag: Europa

INFO
Die Insel in der Karibik steht unter einem geheimnisvollen Bann. tote erheben sich aus ihren Gräbern und mischen sich unter die Lebenden. Clarissa Deighton, eine junge Frau aus New York, besucht die Plantage, die ihr Vater ihr hinterlassen hat. Sie betritt eine Welt voller düsterer Gefahren, eine Welt, in der die Toten zu herrschen scheinen...

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
1 Stimme

langweilig

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - Folge 17
- Die Insel der Zombies
Stand: 13.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

38344 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (17) - Die Insel der Zombies
Gunther Rehm  26.11.2011 00:28

 Eine wahrhaft geniale Folge der einzigartigen Gruselserie von Europa.

Ich liebe diese Serie einfach und sie hat einen sehr hohen Status bei mir.

Hier geht es um Zombies, die auf einer karibischen Insel ihr Unwesen treiben.

Die karibische Athmospäre ist einfach super dargestellt.

Die Sprecher ( die ich alle weiter unten schon genannt habe ) sind schlichtweg vom Feinsten, was das geniale Label Europa zu bieten hat.

Die tolle Musik von Carsten Bohn tut ein übriges, diese Folge noch mit spannenden Klängen zu unterstützen.

Das bemerkenswerte an dieser Serie sind die Cover - die ungeraden sind neon-giftgrün und die geraden sind dunkelrot.

Mir persönlich gefallen aber die neon-giftgrünen Cover besser, da sie besonders schön anzusehen sind und gut zur Serie passen.

Fazit: Eine ganz grandiose Folge, der genialen Serie, die, was die Folgen angehen, leider in den letzten Zügen liegt ( Folge 17 ) - denn es gab leider, leider nur 18 Folgen. Aber es wird nochmal alles horrormäßige aufgefahren und der Spannungsbogen bleibt bis zum Ende erhalten.

Die spannendste Stelle ist am Ende von Seite 1, wo der Diener Eric ( Joachim Wolff - *1920 - +2000 ) mittels Voodoo-Nadeln getötet wird, die in seiner Doppelgänger-ähnlichen Stoffpuppe gesteckt werden - sein Todesschrei klingt sehr überzeugend.

Überhaupt war Joachim Wolff ein sehr talentierter Sprecher ( laut Heikedine Körtings Aussage ) gewesen, denn er konnte sehr gut einen deutsch-französischen Dialekt imitieren ( wie bei den drei ??? 9 und die rätselhaften Bilder oder bei der Serie "Stahlnetz" von 1965, wo er in der Folge "In der Nacht zum Ostersonntag", einen deutsch-französischen Polizisten spielte ). Auch konnte er seine Tonlage beliebig hoch ( bei TKKG 4 als Oberst Grewe ) oder tief krächzend ( bei TKKG 1 als Dr. Pauling oder bei TKKG 3 als Funke ) einsetzen.

Das waren z.B noch Sprecher, die das tolle Label Europa früher gehabt hatte, die heutigen Jungsprecher ( die keiner kennt, lesen doch hörbar ihren Text ab und die Betonung ist auch nicht immer in Ordnung ) sind weit davon entfernt.

Die wirklich guten Hörspiele gab es in der Blütezeit der 80 er, was Sprecher und Musik ( Carsten Bohn etc. ) angeht.

33044 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (17) - Die Insel der Zombies
Gunther Rehm  09.05.2010 20:41

 Athmosphärisch eine sehr starke Story, die mit noch stärkeren Sprechern aufwartet, wie z.B. Uwe Friedrichsen, Judy Winter, Joachim Wolff, Peter Lakenmacher und nicht zu vergessen Wolf Rathjen.

Die guten alten Zombies müssen natürlich auch die die Gruselserie hinein.

Musikalisch ist alles nach guter alter Bohn - Manier komponiert worden.

Fazit: Gruselige Folge, die ein äußerst cooles Cover hat;-))))).

Hilfeeeee Zombiessss;-))))). Hihihihi;-))).

24868 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (17) - Die Insel der Zombies
kathrin  22.11.2007 14:23

 was mich schon immer irgendwie befremdet hat war die titelmelodie, die dann in eine wihnachtsperuanischepanflötenversion von guantanamera umkippt...

24427 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (17) - Die Insel der Zombies
Stefanie  18.10.2007 14:32

 Es ist ja schon gesagt worden, die Filme haben nicht geradeden besten Ruf. Da Zombies ja (bis auf bei John Sinclair...) nicht reden, ist es auch so schon schwer, da ein Hörspiel draus zu machen, aber schätzungsweise wollte man die Welt der Monster hier komplettieren, sehr löblich.
Die Geschichte ist ganz ok, nicht ganz so toll wie Dämonenkiller: Amok aber glücklicherweise bringt sie auch nicht irgendwelche Kannibalenfilmdschungelathmosphäre oder hirnloses Gemetzel. Sonst wäre es bestimmt schon vor Dr Gorgo zum großen Crash gekommen (wer weiß,ob wir dann Macabros JE bekommen hätten!!). Das Coverartwork sieht aus wie eine Lampion-show im Garten von Baron Samedi, gemacht aus Köpfen, und sollte eine besondere Erwähnung bekommen, denn es sieht echt gut aus.

16560 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (17) - Die Insel der Zombies
Stinkor  19.04.2006 16:36

 Die Insel der Zombies ist von der Atmo her hervorragend! Klasse Folge, die gegen Ende hin leider gegenüber dem Super Anfang etwas abbaut.
Die Insel der Zombies gehört dennoch zu den besten dieser H.G. Francis Gruselreihe!!!

5782 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (17) - Die Insel der Zombies
Andreas  17.10.2003 01:52

 Eine Zombiegeschichte als Hörspiel umzusetzen ist schon eine gewagte Sache zumahl die Filme nicht gerade einen guten Ruf mit sich bringen.
Aber in diesem Falle stand der Voodoo Kult schon etwas im Vordergrund so das meiner Meinung nach die Zombies nicht unbedingt zu gewalttätig dargestellt wurden.
Soweit gute Geschichte die sich zum hören lohnt aber nicht unbedingt zu den Besten der Serie gehört.
Fazit : gut

4699 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (17) - Die Insel der Zombies
Tonda  11.08.2003 02:09

 Von den drei Nachzüglern der Original H.G.Francis Grusel-Serie (die Serie erschien damals von 1 bis 10, dann kam 11 bis 15 heraus und schließlich die Folgen 16 bis 18) sicherlich der Beste. Die Geschichte rund um den Voodoo-Kult mit Zombies ist schon sehr spannend und gruselig. Mir gefällt das Hörspiel recht gut. Aber auch hier sollten Eltern wirklich die Altersbeschränkung einhalten und die Kassetten Kindern unter 12 nicht zugänglich machen.