Folge 6

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Das Duell mit dem Vampir

Verlag: Europa

INFO
Überfall des Wolfsmenschen auf eine unbekannte Frau! Warum leugnet diese Frau, dem Wolfsmenschen begegnet zu sein? Wer ist sie überhaupt? Was geschieht in dem spanischen Hotel, in dem Tom Fawley und seine Frau Eireen übernachten wollen? Was bedeuten die nächtlichen Schreie? Tom und Eireen sind neugierig und wollen es herausfinden. Sie folgen der Spur, die aus dem Kamin kommt und direkt ins Grauen führt...

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
4 Stimmen
1 Stimme

Vampire und Werwolf in einer Geschichte
Neues von Tom und Eireen(Fox) Fawley
nebst Grusel auch köstlichen Humor
Horst Frank
die dichteste Atmosphäre aller Folgen
großartiges, da unverhersehbares Ende
Werwolf in der Story
genial
was für ein ende??? es fehlt eindeutig

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - Folge 6
- Das Duell mit dem Vampir
Stand: 24.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

41188 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (6) - Das Duell mit dem Vampir
Sepithane  13.07.2013 12:32

 gute Story, gute Sprecher ,des wegen auch meine Wertung absolutes Highlight. Doofes Ende, weil sich Tom und Eireen doch noch verwandeln.

Nur weil andere das Ende super finden, muss ich es ja nicht, da braucht mir hier auch niemand zu Erzählen, dass das Ende super ist. Gerade weil sie dich beiden unverhofft noch verandeln ist das Ende doof

Mein Vorschlag Dream Land könnte in der Serie Dream Land Grusel könnte hier ja mal eine Fortsetzung machen, denn dort gibt es ja schon Sequels zur Gruselserie (Folge 5 Wolfsnächte, Folge 12 Kap der blutigen Nächte), z.b. dass Tom und Eireen sich versuchen zurück in Menschen zu verwandeln oder versuchen, dem Blutdurst der Vampire zu wiederstehen. Brigitte Kollecker könnte wieder Eireen sprechen und für Tom könnte man ja einen Sprecher nehmen, der Horst Frank ähnlich klingt.

38242 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (6) - Das Duell mit dem Vampir
Gunther Rehm  06.11.2011 23:48

 Eine der schönsten, dichtesten und dramaturgisch die spannendste Folge der Serie, neben 11 und 14, welche auch sehr düster sind.

Eigentlich sind alle toll - habe diese tolle Serie jetzt, aufgrund des Todes H.G. Francis herausgekramt und höre sie zum Einschlafen;-).

Zusammen mit der genialen Musik von Carsten Bohn, einfach der Oberhammer.

33024 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (6) - Das Duell mit dem Vampir
Gunther Rehm  08.05.2010 15:18

 Ich kann meine werten Vorredner nur zustimmen. Dieses Hörspiel ist einfach ein Knaller. Schade, das dieses hier das letzte mit Farley und Fox/Farley ist. Denn die Hörspiele der Gruselserie mit diesem Pärchen zählt zu DEN Highlights der wohl besten Horrorserie von Europa.

Dazu fällt auf, das dieses Hörspiel zusammen mit der Folge 14, die mit dem Werwolf, kein Happy End im weitesten Sinne hat.

Denn diese Folge beendet die Trilogie des Farley/Fox Pärchens, denn sie werden am Ende der Folge von dem Doktor und Mrs. Alvarez, die beide zu Vampiren geworden sind, gebissen.

Damit ist ihr Schicksal leider leider unwideruflich besiegelt.

Auch hat diese Folge eine weitere Besonderheit zu den anderen Folgen der Gruselserie, denn sie hat nicht Günther Ungeheuer als Erzähler, wie in den Folgen 3,5,7,8,9,10,11,12,13,16,17, und 18, sondern Christian Rode, der auch bei den Dreamland - Produktions, die derzeit die Gruselserie neuauferlegen, den Erzähler spricht.

Das neue Label arbeitet sehr eng mit den Sprechern der alten Europa - Garde zusammen, wie z. B. Heidi Schaffrath, Andreas von der Meden, Norbert Langer, Henry König, Sascha/Wolfgang/Kerstin Draeger und und und.

Ebenso ist die Titelmusik, die Dreamland Productions verwendet, die Originalmusik der alten Gruselserie von Europa ( 1981 ) von Carsten Bohn.

Wer also die alte Gruselserie von Europa liebt ( so wie ich ), der mag auch die Dreamland Productions Version. Bisher sind 9 Folgen erschienen:

1.Kampf der Vampire

2.Jagd auf den Werwolf

3.Lebendig begraben

4.Der Freak von Soho ( mein heimlicher Favorit, herrlich durchgeknallte Story, super Sprecher, einfach toll )

5.Wolfsnächte ( Neuauflage der original Nummer 14 von Europa )

6.Die Zombiemacher von Haiti ( Starke Ähnlichkeit mit Folge 17 )

7.Die Vampir - Oma und ihre Kleinen ( Letzte Hörspielarbeit von Gisela Trowe)

8.Mörderische Weihnachten ( mit einem genial agierenden Tilo Schmitz als mörderischer Weihnachtsmann - HIGHLIGHT )

9.Tödliche Knochenhände

In Vorbereitung:

10.Mit den Insekten kam das Grauen/Blutgericht der Insekten ( Doppel - CD, weil Jubiläum zur 10ten Folge )

Ich habe bisher alle neun Folgen und muß sagen, das sie sich nicht hinter dem Original zu verstecken brauchen. Einzig, der Nostlagie - Bonus, des Originals, von Europa, 1981 sowie einige liebgewonnene Sprecher, die leider nicht mehr leben, fehlen, wie etwa Gottfried Kramer, Horst Frank, Hans Paetsch und und und.

Fazit: "Das Duell mit dem Vampir" ist eines DER Hightlights, der kongenialen Gruselserie.

14904 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (6) - Das Duell mit dem Vampir
Stinkor  18.01.2006 01:29

 Eine der besten Folgen der H.G. Francis Grusel-Serie von Europa!
Extrem dichte Atmosphäre und Super Story.
Nur das unbefriedigende Ende stört.
Was soll man zu dieser hervorragenden Folge noch sagen!

WERTUNG: sehr gut-

8598 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (6) - Das Duell mit dem Vampir
Dirk  01.04.2004 17:22

 "Das Duell mit dem Vampir" gehörte schon 1981, als ich diese Serie kennen gelernt habe zu meinen Favoriten ! Als dann die RdK 1999 über mich kam hatte ich über 10 Jahre keine Hörspiele mehr gehört ! "Das Duell mit dem Vampir" entwickelte sich zu meinem absoluten Geheimtip, ich habe dieses Hörspiel zeitweise jeden Tag gehört . . .
Da mußte ich es natürlich auch wieder in der Original-Version habe, da mich die ausgetauscht Musik schon ziemlich gestört hat ! Mittlerweile habe ich alle 18 Folge wieder in der Original-Version und das ist auch gut so !!! Die Atmosphäre in dieser Folge ist so dicht wie in keiner anderen und über die Sprecher müßen wir nicht wirklich reden, oder !?!
Es ist eindeutig die beste Folge der "Grusel-Serie", obwohl ich Folge 2 immer noch besser finde, aber die war ja eigentlich ein Einzelhörspiel aus 1979 !

24418 - Antwort zu Kommentar Nr. 8598
Stefanie  18.10.2007 12:40

 Genau meine Meinung. Folge 2 ist meine Lieblingsfolge, und NUmmer 6 und 11 folgen dem. Ich erklärte mir das selbst gar immer so, daß die beiden inkognito als "Petersen" unterwegs sind, wohl, weil man als kind nicht mit-einbezieht, daß auch den Erwachsenen (Produzenten) Schnitzer passieren. Als ich mal selber eine Fortsetzung machte, fiel mir auf, daß wir den Namen des "Doktors" gar nicht kennen. Ich empfand GERADE bei dieser Folge das Ende so speziell,meine Mutter sagte damals noch, das gefalle ihr aber gar nicht - eine Geschichte, bei der das Böse am Ende gewinnt, war damals die komplette Ausnahme. Bedenkt man andere Serien die es damals gab, Tom und Eireen hätten ganz eindeutig eine eigene Serie erhalten MÜSSEN, ich meine, wer mag John Sinclair und jane Collins nicht, wer mag Larry Brent und Lorna Ulbrandsson nicht, Wer mag Björn Hellmark und Carminia Brado nicht, oder Dan Cross und seine Inka-Tussi, aber was sind diese Paarungen verglichen mit Tom und Eireen?

5205 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (6) - Das Duell mit dem Vampir
Andreas R.  09.09.2003 00:00

 Eine Geschichte die mir anfangs sehr gut gefallen hatt aber nach öffterem hören mir immer mehr als Europa flickzeug vorgekommen ist.
Ein Werwolf der kitzlig ist ,ist mir noch nie begegnen( ist ja auch nicht alltäglich oder ) diese art einen werwolf zu vertreiben ist wohl die dümmste Idee die es gibt.
Nun der schnitzer mit dem Namen Peterson lässt sich nur so erklären das die entgültige Sprecherbesetzung anfangs noch gar nicht fest stand.Trotz allem ein durch aus gelungenes Hörspiel das durch das Repoterteam Eireen und Tom Fawley gerettet wurde.
Fazit : Gut

4680 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (6) - Das Duell mit dem Vampir
Tonda  10.08.2003 16:15

 Eine weitere Geschichte des liebgewonnenen Reporterteams Tom und Eireen Fawley. Hier wurden verschiedene Horrorgestalten (Vampire und Werwolf ) eingesetzt, was der Geschichte ihren besonderen Reiz verleiht. Toms Bettelei am Ende der Story (Nein, ich will doch nicht) hat mich wirklich zum Lachen gebracht. Also kommt nebst Grusel auch hier der Humor nicht zu kurz.
Nur eins hab ich nicht kapiert. Wieso nennt man Tom Fawley mittendrin Senor Peterson? Weiß da jemand 'ne Antwort drauf?
Ansonsten aber ein wirklich gelungenes Hörspiel.

4898 - Antwort zu Kommentar Nr. 4680
Makki  22.08.2003 10:21

 Moin !
Ich glaube, in der Rohfassung des Drehbuchs kamen Tom und Eireen gar nicht vor, sondern ein Ehepaar namens Peterson. Da man offensichtlich keine geeigneten Sprecher finden konnte, nahmen sie einfach die bekannten Personen Tom und Eireen. Dabei übersah man den Dialogtext vom Polizisten.

16071 - Antwort zu Kommentar Nr. 4898
Makki  21.03.2006 12:54

 Nachtrag
Europa hat nicht nur den Text vom Polizisten übersehen, sondern auch vergessen, Herrn Francis darum zu bitten, das Script umzuschreiben, da Tom und Eireen eigentlich ganz anders drauf sind. Hier sind die beiden ein ganz normales Pärchen in einem Grusel-Abenteuer. Er neugierig und sie schreckhaft. Beispiel. Als der Doktor Eireen über die wahre Identität der "Hoteldiebin" aufklärt, haucht sie ein erschrockenes "Ein Vampir". Normalerweise hätte Sie sagen müssen:"Nicht schon wieder!", da sie ja schon mit Dracula eine eingehende "Bekanntschaft" hatte. Hier noch zwei Beispiele dafür, dass es sich hier nicht um ein reines Fox/Fawley-Hörspiel handelt: Nirgendwo im Hörspiel werden die Berufe der beiden erwähnt. Wo sind die kultigen Streitgespräche der Beiden?

4900 - Antwort zu Kommentar Nr. 4898
Tonda  22.08.2003 12:30

 Das wäre natürlich eine mögliche Erklärung. Danke!