Folge 1

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Frankensteins Sohn im Monster-Labor

Verlag: Europa

INFO
Der geheimnisvolle Dr. Giralda... Wer ist Dr. Frank? Die Reporterin Maggie und ihr Mann, der Fotograf Bob Brown, werden im Labor des Dr. Giralda Zeugen eines unfaßbaren Experimentes. Hat er die Wissenschaft mißbraucht? Eine tödliche Gefahr droht... Werden Bob und Maggie auf der Burg des Schreckens diese Gefahr aus dem Monsterlabor überstehen?

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
6 Stimmen

unheimliche Atmosphäre
gute Chemie zwischen den Hauptakteuren
miserable Musikeinlagen bei der RDK-Ausgabe!

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - Folge 1
- Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Stand: 17.12.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

44887 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Gunther Rehm und Ele  16.11.2017 15:24

 Gerd Martienzen - einer der besten und vielseitigsten Synchronsprecher, hier in einer sehr tollen Rolle, zusammen mit seiner Frau Eva Gelb!!!.

Die Geschichte ist sehr spannend, schön im alten Klassiker-Stil, der Horrorfilme, der 30er/bis60er Jahre gehalten!!!.

Die anderen Sprecher sind, wie immer bei EUROPA einfach excellent, auch die Musik kann sehr überzeugen!!!.

Rolf Mamero ist einfach grandios als Bösewicht!!!.

Ungewohnt, aber toll, der geniale Hans mal in einer richtigen Rolle und nicht nur immer als Erzähler!!!.

Fazit: Geniales Horrorhörspiel ( die 1,2,4 waren schon vorher veröffentlicht ), einer genialen Serie, mit excellenten Sprechern und toller Musik!!!.

38516 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Chris  30.12.2011 00:33

 Habe eben im youtube ein Hörspiel gefunden, das nicht aus dieser Reihe ist, aber dermaßen genial.
Es ist eine Fälschung.
Die Musik ist dieselbe wie bei den EUROPA - Erstauflagen, das Cover ist bearbeitet.
Man findet es unter dem Titel:
H. G. Francis - Das unheimliche Dorf

38520 - Antwort zu Kommentar Nr. 38516
Gunther Rehm  30.12.2011 01:00

 Hallo Chris,

das ist ein ehemaliges Radiohörspiel vom WDR.

Habe es selbst zu Hause.

Habe es mit der alten Europa-Musik auch schon auf youtube.de gehört.

Ich muß sagen, der Macher hat sich sehr viel Mühe gegeben.

LG Patrick.

38626 - Antwort zu Kommentar Nr. 38520
chris  10.01.2012 17:56

 Hallo
Habs mittlerweile auch schon erfahren das es vom WDR ist.
Hat der in dieser Zeit ähnliche Hörspiele produziert?!

36877 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
bernie  11.06.2011 00:33

 Top Hörspiel, wenn auch mit einigen Logikfehlern. Schon am Anfang ist dem Hörer klar, das was mit Giralda nicht stimmen kann. Stichwort Gewitter.
Die beiden Hauptprotagonisten machen ihre Sache sehr gut, auch wenn sie nicht an Frank / Kollecker rankommen.
Auch fällt auf, das die beiden meistens planlos irgendwelche Türen öffnen.
"Sehen wir doch gleich hier mal nach" - Tür.
"Du, die ist auf." Natürlich ne Tür.
"Wir sitzen in der Falle, hier kommen wir nicht mehr raus". Die Türen sind jetzt anscheinend alle verschlossen.
Trotzdem hab ich mich damals gegruselt.
Ich hab nur das Original. Alle anderen Versionen kenne ich nicht.
Ist wohl auch besser.

33025 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Gunther Rehm  08.05.2010 15:39

 Diese Folge ist ein toller Einstieg in die wohl beste Horrorserie von Europa.

Diese Folge ist, wie auch Nummer 2 und 4 eine Vorproduktion aus den 70 zigern. Erst ab Nummer 5 lief alles normal ( 1981 ), deswegen haben diese Folge auch nicht Günther Ungeheuer als Erzähler. Er trat erst in Nummer 3 bzw. Nummer 5 richtig in Erscheinung.

Hier geht es auch um ein Pärchen, das die rätselhaften Vorfälle klärt, wie Farley/Fox ( Frank und Kollecker - waren auch im wirklichen Leben - ein Paar ).

Hier heißt das Pärchen Bob und Maggie Brown ( das ebenfalls von einem echten Pärchen verkörpert wird, nämlich Gerd Martienzen und Eva Gelb).

Sie machen ihre Arbeit ebenfalls excellent, wenn sie auch nicht an die tollen treffsicheren Dialoge zwischen Farley/Frank und Fox/Kollecker heranreichen, die zusammen noch einen Tick besser agieren, als Martienzen/Gelb.

Das erklärt auch, das Frank/Kollecker gleich drei Fälle lösen durften:

Nessie - Das Ungeheuer von Loch Ness / 1977
Dracula trifft Frankenstein / 1979
Das Duell mit dem Vampir / 1981

Martienzen/Gelb blieb nur dieser Fall. Spannend ist er aber auch. Rolf Mamero gibt einen sehr gut agierenden Dr. Giralda ab. Er spricht ihn so richtig schön undurchsichtig.

Der Knaller ist aber die Titelmusik, die nur in diesem Hörspiel vorkam. Sie ist eine herrlich funkige Mischung aus Syntheszizergedudele und Horrormusik.

Herrlich schräg;-)))).

Fazit: Ein fuluminanter Einstieg in eine tolle Serie.

24404 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Stefanie  18.10.2007 10:34

 Doktor Giralda's Frankenstein-Story ist ein zeitloser Klassiker. Obwohl ich immer Folge 2 vorgezogen habe, bekommt man hier einen wesentlich profilierteren Doktor serviert als die ausgeflippte Finistra und den trockenen Dr. Stein aus Folge 2. Die Sprecher sind alle ziemlich fit, und gut gewählt, aber Dr. Giralda selbst ist eh wie gesagt Kult, er ist um keine Antwort verlegen, denn egal was, jedwede Frage beantwortet er stets mit "selbstverständlich" aber verbindlich "später", und er, der Diener und der Eiserne-Lungen-Frankenstein sind sowieso ein Team, das es faustdick hinter den Ohren hat, da werden kurz mal Leute um die Ecke gebracht, Wagen sabotiert, das Blaue vom Himmel gelogen und Telefonkabel ausgestöpselt, um dann ganz unwissend zu tun. Eine der Top5 aus der Serie, ganz klar.

18349 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Namenlos  05.08.2006 22:08

 Das Hörspiel ist einfach genial.
Schade das es nicht mehr so Hörspiele von Europa gab.
Leider ist meine LP auch so alt das, dass Hörspiel kaum zu verstehen ist und die LP hängt.
Würde mir sie jemand im guten Zustand verkaufen?
Außerdem noch eine Frage:
Weiß jemand was mit Dr.Frankenstein wirklich passiert ist?
Er wurde ja vom Blitz getroffen, aber in Dracula trifft Frankenstein lebt er ja noch.

15350 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Stinkor  13.02.2006 21:18

 Das Hörspiel hat mir gut gefallen, allerdings trüben die grottenschlechten Musikeinlagen bei der RDK-Ausgabe gegenüber der exzellenten Orginalen Musikeinlagen der 80er den Hörgenuß erheblich!

****

8935 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Dirk  27.04.2004 14:55

 Auch mir gefällt diese Produktion noch heute sehr gut !
Ich habe dieses Hörspiel als "Frankensteins Sohn" im Jahre 1979 kennen gelernt, also lange vor der "Grusel-Serie". Mir haben allerdings die anderen Grusel-Hörspiele ("Dracula - Die Geschichte des berühmten Vampirs", "Dracula trifft Frankenstein" und "Nessie - Das Ungeheuer von Loch Ness") besser gefallen, aber auch "Frankensteins Sohn" habe ich ziemlich häufig und immer gerne gehört.
Das ist jetzt 25 Jahre her ...

5198 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Roser Andreas  08.09.2003 21:22

 Meine Erste Kassette aus der Reihe ,vor mehr als 20 Jahren habe ich sie zum erstenmal gehört und bin Heute noch begeistert. Nun gut das Thema Frankenstein wurde hier zwar nicht am Original festbemacht ,aber bis auf den etwas nicht so spannenden Schluß der Geschichte haben mich Story und Sprecher vollkommend überzeugt.
Fazit : Super

4670 - Kommentar zu Grusel-Serie ('81er- und "Rückkehr der Klassiker"-Ausgabe) - (1) - Frankensteins Sohn im Monster-Labor
Tonda  10.08.2003 11:10

 Eine wenig gelungene Umsetzung des Frankenstein-Themas. Der einzige Lichtblick ist der leider kürzlich verstorbene Hans (Die Märchenstimme) Paetsch als das Monster. Da die Serie aber ursprünglich für Kinder ab 12 konzipiert war ,ist der Grusel-faktor akzeptabel.