Folge 9

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

Kommentar / Rezension schreiben

Kurzbewertung abgeben

Die Bestie aus dem Weltall

Verlag: Europa

INFO
Flash Gordon, Dale Arden und Dr. Zarkov kehren von dem Planeten Mongo zur Erde zurück. Sie werden Zeugen geheimnisvoller Vorgänge. Amerikanische Flugzeuge greifen ein amerikanisches Schiff an, und ein Offizier warnt vor der Macht des Imperators Ming. Doch der böse Ming ist tot. Wirklich? Oder lebt er noch immer und greift nun die Erde mit anderen Mitteln an? Flash Gordon sucht inmitten tödlicher Gefahren nach einer Antwort.

 

AUFLAGEN

MC, Europa

 

KURZBEWERTUNG
2 Stimmen

gute Story
gute Sprecher

Erst kostenlos registrieren, dann Kurzbewertungen abgeben.
Anmelden

 

Kommentare zu Flash Gordon (Europa) - Folge 9
- Die Bestie aus dem Weltall
Stand: 20.10.2017

Alle Kommentare zur Serie - Neuer Kommentar

Hier kannst du ein Cover zum Hörspiel von deinem PC aus bei hoerspielland.de einfügen.

37432 - Kommentar zu Flash Gordon (Europa) - (9) - Die Bestie aus dem Weltall
Gunther Rehm  26.06.2011 13:26

 Diese Folge zählt, was die Spannung angeht, eindeutig zu den Highlights der Flash Gordon Serie.

Das liegt erstens an der packenden Geschichte um eine echsenähnliche Kreatur, die seinen Opfern alles aussaugt und nur die Hülle, also die Haut zurückläßt.

Zum zweiten ist das Cover sehr ansprechend gestaltet. Es zeigt die unheimliche Kreatur, die lauernd auf Beute aussieht hält und dabei die Titelhelden Flash Gordon und Dale Arden im Sucher hat.

Drittens ist die Sprechergarde hier sehr gut. Es sprechen Manfred Steffen ( habe noch 2008, kurz vor seinem Tode ein tolles Autogramm mit Namenswidmung von ihm bekommen ), Joachim Baumert ( habe auch ein schönes Autogramm mit Widmung von ihm, 2008 bekommen ) und Manfred Schermutzki mit, der bei Macabros 8, der irren Killer Hans Leibold spielte.

Viertens, die geniale und superspannende Musik vom Altmeister Carsten Bohn ( von ihm ich auch ein tolles Autogramm 2009, mit Widmung bekommen habe ), der hier wieder alle Register seines einmaligen Könnens zeigt.

Fazit: Eine spannende und schaurige Folge der Flash Gordon Serie, die mit Lutz Mackensy ( habe auch ein Autogramm mit Widmung von ihm, 2009, bekommen ) als Titelheld einfach genial in Szene gesetzt ist.

37433 - Antwort zu Kommentar Nr. 37432
Gunther Rehm  26.06.2011 13:27

 ........AUSSICHT hält........

muß es heißen;-).

30476 - Kommentar zu Flash Gordon (Europa) - (9) - Die Bestie aus dem Weltall
Tom Fawley  02.08.2009 13:20

 Flash Gordon und seine Begleiter sind endlich wieder zurück auf der Erde, aber was sie hier erleben ist nicht weniger unheimlich, als ihre Abenteuer auf Mongo.

"Flash Gordon trifft das Ding aus einer anderen Welt" wäre ein ganz passender Titel für diese Invasions-Geschichte gewesen.

Daß diese Thematik nicht so richtig in das Bild paßt, welches sich der geneigte Hörer bis jetzt von der Serie gemacht hat, finde ich allerdings ganz und gar nicht.

Denn schon in den 80ern habe ich die komplette "Flash Gordon"-Reihe als ziemlich düster empfunden, da hat eine an "Alien" erinnernde Story auf jeden Fall noch gefehlt !

"Die Bestie aus dem Weltall" ist halt etwas anders, als die übrigen Folgen dieser Reihe.
Aber dies ist ja gerade der große Vorteil des Science-fiction-Genres, man kann die unterschiedlichsten Geschichten in ein und die selbe Serie packen, ohne daß eine davon deplaziert wirken würde.

Deshalb war es auch sehr lange mein Lieblings-Genre !

Ein weiteres Highlight dieser Ausnahme-Serie, an die genialen Folgen 3 bis 6 kommt es aber nicht heran.