Kommentare zu Scotland Yard
Stand: 11.12.2018

Neuer Kommentar zur Serie

Anfang der ListeVorige Seite der Liste31-45 von 109Nächste Seite der ListeEnde der Liste

38013 - Kommentar zu Scotland Yard
0815  25.09.2011 21:29

 ENDLICH!

Für alle Fans der Serie, die es noch nicht wissen

(Quelle: www.Highscoremusic.de):

"Sebastian Pobot veröffentlicht in Zusammenarbeit mit der "Your Family Entertainment AG" die Original Ravensburger-Serie "Scotland Yard" in der Original-Version aus den 80er Jahren.

In der gewohnten Remastered-Qualität gibt es die ersten 10 Fälle um die Geschwister "Buff, Buff, Buff" ab sofort überall als Download.

Die Folgen 11-20 folgen bereits am 30.9.2011.


Die Serie ist für alle Kassettenkinder der 80er Jahre, die mit Europa- und Maritim-Hörspielen groß geworden sind, ein wahrer Schatz, da zahlreiche Sprecher von damals auch bei "Scotland Yard" mit dabei sind.


Beispielsweise spricht, neben Freddy Quinn, auch Sascha Draeger (alias Tarzan, Tim von TKKG oder Tom) eine der Hauptrollen. In manchen Folgen sogar neben seiner Schwester Kerstin (alias "Locke").

Man trifft z.B. auch die Stimme des "Ameisenmensch"en -bekannt aus den "Drei ???"- wieder,

Günther Lüdke alias "Schulze" (hier ohne "Schultze") aus Tim & Struppi,

"Struppi" himself alias Wolfgang Buresch als Lord Jickledy

und und und

Sogar die Musik von Alexander Ester dürfte allen "Edgar Wallace" Fans aus der Maritim Fassung bekannt vorkommen…

;-)


Produziert wurden die insgesamt 29 Meisterwerke vom Kult-Hörspiel-Produzenten Hans-Joachim Herwald."

37919 - Kommentar zu Scotland Yard - (29) - Zahn um Zahn
Gunther Rehm  08.09.2011 14:52

 Diese Folge ist DAS Sahnestück der tollen Serie.

Nicht nur wegen des Inhalts, der ist spannend wie immer, sondern wegen der geringen Auflage dieses Hörspieles.

Es war das letzte der Serie und dementsprechend ist es sehr selten zu bekommen und wenn dann zu horrenden Preisen.

Habe es heute per Ebay erhalten für 40 Euro ( ist zugegeben sehr teuer ) aber den Preis ist es letztendlich doch wert, denn billiger wird es nicht, höchstens noch teurer.

Die Sprecher sind allesamt toll, weil viele vom Label Europa mitdabei sind, wie Draeger, Pages, Stark und Harald Pages, der hier einen undurchsichtigen Zahnarzt darstellt, der ein Betrüger ist.

Die Musik ist nicht schlecht, wenn auch einige Stücke sehr schräge Melodien aufweisen.

Fazit: Eine sehr seltene und spannende Folge der tollen Serie, die leider die letzte geblieben ist.

37918 - Kommentar zu Scotland Yard - (5) - Tote Ratten im Kanal
Gunther Rehm  08.09.2011 14:45

 Eine gute und spannende Folge dieser tollen Serie mit einem interessanten Thema, nämlich dem Umweltschutz.

Die Sprecher, wie natürlich Sascha Draeger, Anika Pages und Christian Stark ( alle drei sind auch viel beim Label Europa tätig ), Freddy Quinn sind allererste Garde.

Das kann man auch von den tollen Sprechern, Michael Harck, Peter Lakenmacher, Werner Cartano sagen, die alle sehr viel beim Label Europa mitgewirkt haben.

Die Musik ist auch gut, wenn sie teilweise auch etwas schräge Melodien hat.

Fazit: Eine tolle Folge der schönen Scotland Yard Serie, die sehr gute Sprecher und ein interessantes Thema hat.

37720 - Kommentar zu Scotland Yard
Seb  06.08.2011 21:17

 Highscore Music veröffentlicht alle "Scotland Yard"-Folgen im Herbst 2011 digital und remastered in 1A Qualität!!!
Also bloß nicht mehr die teuren Ebay-MCs kaufen... ;-)

38009 - Antwort zu Kommentar Nr. 37720
0815  25.09.2011 16:52

 Es ist soweit:

Sebastian Pobot veröffentlicht in Zusammenarbeit mit der "Your Family Entertainment AG" die Original Ravensburger-Serie "Scotland Yard" in der Original-Version aus den 80er Jahren.



In der gewohnten Remastered-Qualität gibt es die ersten 10 Fälle um die Geschwister "Buff, Buff, Buff" ab sofort überall als Download.

Die Folgen 11-20 folgen bereits am 30.9.2011.



Die Serie ist für alle Kassettenkinder der 80er Jahre, die mit Europa- und Maritim-Hörspielen groß geworden sind, ein wahrer Schatz, da zahlreiche Sprecher von damals auch bei "Scotland Yard" mit dabei sind.



Beispielsweise spricht, neben Freddy Quinn, auch Sascha Draeger (alias Tarzan, Tim von TKKG oder Tom) eine der Hauptrollen. In manchen Folgen sogar neben seiner Schwester Kerstin (alias "Locke").

Man trifft z.B. auch die Stimme des "Ameisenmensch"en -bekannt aus den "Drei ???"- wieder,

Günther Lüdke alias "Schulze" (hier ohne "Schultze") aus Tim & Struppi,

"Struppi" himself alias Wolfgang Buresch als Lord Jickledy

und und und



Sogar die Musik von Alexander Ester dürfte allen "Edgar Wallace" Fans aus der Maritim Fassung bekannt vorkommen…

;-)





Produziert wurden die insgesamt 29 Meisterwerke vom Kult-Hörspiel-Produzenten Hans-Joachim Herwald.



"Scotland Yard" bei Amazon.

"Scotland Yard" bei iTunes.

37604 - Kommentar zu Scotland Yard - (7) - Die Diamantenerbsen
Gunther Rehm  16.07.2011 23:09

 Auch diese Folge der genialen "Scotland Yard" Serie bietet hochwertige Unterhaltung vom Feinsten und es macht einfach Spaß, dieser genialen Serie zu lauschen.

Die Sprecher, zu 99 Prozent "Europa"-Inventar sind einfach supergut.

Besonders unsere 3 Hauptdarsteller, Sascha Draeger ( habe ein Autogramm von ihm mit Widmung 2010 bekommen ), Christian Stark ( habe auch ein Autogramm von ihm mit Widmung 2010 bekommen ), Anika Pages sind einfach toll.

Besonders toll finde ich auch die regelmäßigen Auftritte ihrer Cousine Anna Flitz ( Marion Elskis Stimme ist einfach DER Hammer;-). Wenn sie dabei ist, wird es immer besonders lustig und die Folgen wo sie mitwirkt zählen für mich zu den Highlights.

Besitze von Marion Elskis ebenfalls ein Autogramm mit lieber Widmung von 2009.

Sie ist neben Hörspielsprecherin, Synchronsprecherin auch Sängerin.

Freddy Quinn ist wieder einfach super als Inspektor Macintosh. Die Folgen in denen er mitwirkt sind immer super lustig.

Leider ist er von Folge 11-15 kurzzeitig durch Günther Lüdke ( er mimt einen fränzösichen Kommissar ) ersetzt worden.

Ab ab Folge 16 war er "Gott sei Dank" wieder im Dienst;-).

Fazit: Diese Folge ist, dank der tollen Sprecher aus dem Europa-Label einfach super toll und dank der Mitwirkung von Marion Elskis und ihrer angenehmen sanften Stimme, ein Highlight dieser Superserie.

37719 - Antwort zu Kommentar Nr. 37604
Seb  06.08.2011 21:15

 Highscore Music veröffentlicht alle "Scotland Yard"-Folgen im Herbst 2011 digital und remastered in 1A Qualität!!!
Also bloß nicht mehr die teuren Ebay-MCs kaufen... ;-)

37643 - Antwort zu Kommentar Nr. 37604
Chrisi  26.07.2011 00:50

 Alle Scotland Yard Folgen gibt es ab Ende 2011 remastered bei Highscore Music!

37605 - Antwort zu Kommentar Nr. 37604
Gunther Rehm  16.07.2011 23:11

 FrAnzösischen muß es natürlich heißen.

37587 - Kommentar zu Scotland Yard - (4) - Tödlicher Tee
Gunther Rehm  13.07.2011 15:30

 Eine tolle Folge der tollen Scotland Yard Serie.

Sie hat sehr viele Sprecher vom tollen Label Europa, wie z.B. natürlich die Titelhelden der Serie:

Sascha Draeger, Christian Stark, Anika Pages, Marion Elskis.

Ferner Harald Pages, Lothar Zibell, Konrad Halver, die auch viel beim Label Europa mitgewirkt/mitwirken.

Gerda Gmelin, die schräge Alte in dem Hörspiel ist herrlich durchgeknallt und spricht ihre Rolle sehr überzeugend.

Freddy Quinn als Inspektor Macintosh und Erzähler ist sehr gut.

Die Musik kennt man auch aus diversen Maritim-Hörspielen, wie die "Edgar Wallace-Serie".

Fazit: Eine herrlich schräge und tolle Folge, die super Sprecher und eine tolle Geschichte bietet.

35816 - Kommentar zu Scotland Yard
GODSMARK  13.03.2011 00:47

 Moin,
bin durch Zufall mal an die komplette Sammlung gestoßen, bis auf die 13 (Die Westminster Million).
Eine wiklich außergewöhnliche Hörspielserie!

35744 - Kommentar zu Scotland Yard
syfever  27.02.2011 21:55

 Hallo zusammen,

bin vor Kurzem wieder auf die tolle Ravensburger Scotland Yard Hörspielserie gestoßen. Hab sie früher schon total gern gehört und höre mich nun nach und nach wieder durch meine alten Kassetten. Leider fehlen mir vier Folgen (nämlich 26, 27, 28 und 29) und wollte hier mal fragen, ob mir jemand von Euch helfen kann, weil er diese doppelt, als XXX oder...hat. Freue mich über eure Nachrichten. LG syfever

36805 - Antwort zu Kommentar Nr. 35744
Kerstin Mattes  30.05.2011 18:08

 Hallo Syfever!
Hatten Sie Erfolg mit Ihrem Aufruf? Ist ja schon einige Monate her.
Mir fehlen die Folgen 22, 26 und 27, d. h. ich habe die 28 & 29, Sie haben die 22, die mir fehlt.
Wir könnten ja mal tauschen o.ä.
Ich wohne im PLZ-Bereich 9....
Viele Grüße
Kerstin Mattes

35437 - Kommentar zu Scotland Yard - (6) - Blutrache
Gunther Rehm  16.01.2011 21:05

 Diese Folge überzeugt ebenso, wie alle anderen, die ich besitze.

Die Sprecher, besonders, die Drillinge Buff ( Draeger, Pages, Stark ) sind super drauf und machen ihre Sache excellent.

Freddy Quinn ist mal wieder über jeden Zweifel erhaben. Seine Doppelrolle als Inspektor Macintosh und Erzähler gelingt ihm vorzüglich. Man glaubt, das man direkt im Geschehen ist;-)).

Mit Peter Lakenmacher, Werner Cartano, Michael Harck etc, hat man wieder einige Sprecher vom tollen Label Europa verpflichten können.
Das ist supertoll;-)).

Hier ist sogar ( laut Cover ) Mord im Spiel. Dieses Hörspiel ist durchweg spannend und gut gelungen.

Fazit: Ein HIGHLIGHT der Scotland Yard - Serie, das jeder Fan, wie ich, haben sollte. Es macht einfach Spaß.

35436 - Kommentar zu Scotland Yard - (9) - Der Kronjuwelen-Coup
Gunther Rehm  16.01.2011 20:59

 Eine sehr gut und überzeugende Folge von Scotland Yard.

Die Sprecher ( weil sehr viele vom Label Europa ) sind echt klasse.

Sascha Draeger, Anika Pages, Christian Stark überzeugen auf ganzer Linie.

Freddy Quinn als Inspektor Macintosh ist super besetzt. Er macht seine Sache mehr als toll.

Manfre Reddemann ( kennen wir aus TKKG 21 als Adolf Burkert, dem Bombenleger ) macht seine Sache als Bösewicht sehr gut und auch die anderen, wie Lothar Zibell ( auch vom Label Europa ) ist toll.

Freddy Quinn läßt hier mal richtig die Sau raus, als man ihn bei der Verfolgung, mittels seiner Stimme, die der Ganove imitiert, ärgert;-))))).

Fazit: Eine sehr gute Folge, der tollen Serie. Muß man haben.

35090 - Kommentar zu Scotland Yard - (3) - Scharfe Schüsse bei James Bond
Gunther Rehm  14.12.2010 00:16

 Auch diese Folge ist ein Highlight. Kein Wunder bei den tollen Sprechern, wovon viele aus dem Europa-Label-Inventar sind.

Die Serie hat starke Paralellen zu meiner absoluten Lieblingsserie TKKG, nur das, das liebe "Gabilein" alias Veronika Neugebauer fehlt;-))))), hihihi;-)).

Die Helden der Serie heißen Buff, Buff, Buff ( so stellen sie sich immer vor, wenn sie nach ihrem Namen gefragt werden;-). Das ist doch echt lustig, oder ?;-)))).

Zum einen gibt es Benny Buff ( Sascha Draeger ), der hier auch ein bißchen draufgängerisch ist, wie als Tarzan/Tim bei TKKG;-).

Dann gibt es Betty Buff ( Anika Pages ) die, die Stelle von Karl ( TKKG ) einnimmt, denn sie ist die schlauste. Benny ( Draeger ) nennt sie manchmal scherzhafterweise "Computerlady";-).

Und zu guter letzt gibt es noch den Benny Buff ( Christian Stark ), er ist immer, wenn es spannend wird, ängstlich. Es bekommt dann immer Panik;-)))).

Inspektor Macintosh ( Freddy Quinn, auch als Schlagersänger bekannt ), gibt hier den Part als humorvoller Ermittler, der auch die Erzählerposition bekleidet.

Ferner ist dann noch Granny Josephine Summerstick ( die Kung Fu kann ;-), den lustigen Papagei Lord Jickeldy und Macintosh´s Freundin, die Reporterin Judy Ribb.

In dieser Folge geht es wieder hoch her. Am Set des neuen James Bond Film geschehen merkwürdige Dinge. Die Waffe die mit Platzpatronen geladen ist, ist plötzlich scharf und eine Darstellerin wird am Beim verletzt.

Aber keine Sorge, unsere drei Helden und der gute Macintosh klären auch diesen Fall mit Bravour und die Gangster wandern ins Kittchen;-)))))).

Fazit: Coole Folge, die tolle Sprecher aus dem Europa - Label hat ( Lothar Zibell, Harald Pages, Michael Weckler, Konrad Halver und die Buff-Drillinge ) und eine spannende Geschichte aufweist.

35077 - Kommentar zu Scotland Yard - (1) - Die Wachsfiguren-Gangster
Gunther Rehm  12.12.2010 17:43

 Ein toller Einstieg in eine gute Serie ( wenn sie auch nicht vom Label Europa ist ).

Aber die Sprecher Sascha Draeger, Anika Pages, Christian Stark, Marion Elskis, Henry König und Lothar Zibell - sind ja alles Sprecher aus dem Hause Europa.

Und das ist genau das, was diese Serie, wie auch die Detektive XY Serie ( die ich ja heute auch besprochen habe ) ausmacht. Denn darin liegt genau der Vorteil, denn durch die Sprecher des Labels Europa, mag ich diese Serie auch sehr gerne.

Schade ist nur, das Veronika "Gabilein" Neugebauer nicht auch mal in dieser Serie mitgewirkt hat ( aber dafür habe ich ja die Serie TKKG;-)))).

In dieser Folge überzeugt sogar auch mal die Musik, da sie hier passender zu den Einzelszenen eingesetzt wurde.

Freddy Quinn als Inspektor Macintosh ist echt super. Er spricht ihn regelrecht mit Leib und Seele und das muß ja ein guter Sprecher auch machen;-).

In einer Nebenrolle als Napoleon ist Manoel Ponto zu hören, den wir aus den Maritim Edgar Wallace Hörspielen Folge 5-8 zusammen mit Henry Kielmann her kennen und in der Detektive-Serie "XY" zusammen mit Karin Eckold und wieder Henry Kielmann sowie Günther Dockerill als Erzähler.

Fazit: Ein sehr gelungener Einstieg in eine super Serie, die, was mir am besten gefällt, zum größten Teil mit Europa-Sprechern besetzt ist.

35076 - Kommentar zu Scotland Yard - (2) - Die Stimme aus der Unterwelt
Gunther Rehm  12.12.2010 17:29

 Eine gelungene Folge mit Sascha Draeger, Anika Pages und Christian Stark ( alles Europa-Sprecher ).

Hier ist sogar auch noch Kerstin Draeger ( Saschas Schwester mit dabei ).

Es geht um Ausländerfeindlichkeit und einem Raubtier aus dem Zoo, das abgegeben muß ( was die drei natürlich verhindern ).

Zugegeben der Fall ist nicht besonders reißerisch, aber trotzdem ist diese Folge, dank der tollen Europa-Sprechern und natürlich Freddy Qinn als Inspektor Macintosh, sehr gut.

Schade, das man Freddy Quinn nicht auch in anderen Hörspielen gehört hat. Denn als Sprecher ist er super.

Fazit: Eine ruhigere Folge, die, aber dank der tollen Sprecher, eigentlich doch relativ gut gelungen ist.

40587 - Antwort zu Kommentar Nr. 35076
Xenia  28.02.2013 00:04

 das Raubtier ist ein Löwe aus einem Wanderzirkus, nicht aus dem Zoo.

35067 - Kommentar zu Scotland Yard - (8) - Der Hundemensch vom Hyde Park
Gunther Rehm  12.12.2010 02:05

 Eine tolle Folge der Scotland Yard Reihe. Es sind sehr viele Europa-Sprecher mit dabei und das ist auch gut so;-).

Besonders Günther Dockerill ( einer meiner absoluten Lieblingssprecher aus dem Label Europa - auch erster TKKG - Erzähler ) ist hier einfach genial. Er spricht die Rolle des Taxifahrers, der die Buff-Drillinge ( Sascha "Tarzan-Tim"Draeger, Christian Stark und Anika Pages - auch alles Europa Label Sprecher ) durch London kutschiert und sich dabei über die anderen rüpelhaften Verkehrsteilnehmer aufregt. EINFACH KÖSTLICH;-)))).

Auch die anderen Sprecher sind toll, Reent "Don Johnson" Reins und Rene Genesis ( auch beides Europa-Sprecher ) sind echt eine Klasse für sich.

Die Musik könnte etwas ernster klingen ( aus dem Label Maritim, auch bei den Edgar Wallace Hörspielen verwendet ).

Freddy Quinn ( !!!) als Inspektor Mac In Tosh, einfach super !!!.

Fazit: Tolle Folge mit tollen Sprechern des großartigen Europa-Labels und einem besonders überzeugenden Günther Dockerill als Taxi-Fahrer.

34774 - Kommentar zu Scotland Yard - (24) - Terror im Atomkraftwerk
Gunther Rehm  07.11.2010 22:20

 Eine geniale Folge der Scotland Yard Serie. In dieser Serie sprechen sehr viele Sprecher aus dem tollen Europalabel mit. In den Hauptrollen der Buff Drillinge sind es: Svenja ( später Anika Pages ), Sascha Draeger, Christian Stark, also alle bekannt aus dem Label Europa.

Auch in den Nebenrollen sind zu fast 100 Prozent Europasprecher vorhanden.

Der Schlagersänger ( !!! ) Freddy Quinn ist hier der Inspektor MacInTosh. Er macht seine Arbeit wirklich sehr gut.
In dieser Folge geht es um Terrroristen, die Terror in einem Atomkraftwerk machen. Manoel Ponto ist einer der Gangster ( er sprach auch bei den Edgar Wallace Hörspielen aus dem Hause Maritim 5-8 Inspektor Mander zusammen mit Henry Kielmann.

Lothar Grützner ( aus den Europalabel ) und Günther Dockerill ( Erster Erzähler aus den ersten TKKG Folgen ) wirken hier auch mit.

Letzterer, also Günther Dockerill ( 1924 - 1988 ) wirkt hier leider zum letzten Male in einem Hörspiele mit. Er starb im selben Jahr. Aber hier zeigt er noch einmal alle Register seines Könnens. Er stellt hier den Atomkraftwerkchef Sir Prime dar. Toll, das man ihn auch abseits seiner sonstigen Tätigkeit, als normaler Sprecher hören kann. Meistens war er immer nur der Erzähler einer Serie.

Fazit: Eine tolle Folge mit tollen Sprechern aus dem Europa-Label, wobei besonders Günther Dockerill postiv hervorsticht.

Anfang der ListeVorige Seite der Liste31-45 von 109Nächste Seite der ListeEnde der Liste